40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Plaidter Pappeln müssen weichen
  • Aus unserem Archiv
    Plaidt

    Plaidter Pappeln müssen weichen

    Die Ortsgemeinde Plaidt lässt im Park am Hitzborn aus Sicherheitsgründen insgesamt 23 Hybridpappeln fällen. Für die Zeit der Arbeiten muss der Wanderweg an der Nette gesperrt werden.

    Die Gemeinde Plaidt lässt aus Sicherheitsgründen im Park am Hitzborn 23 Pappeln fällen. Der Wanderweg an der Nette ist gesperrt. 
Foto: Hilko Röttgers
    Die Gemeinde Plaidt lässt aus Sicherheitsgründen im Park am Hitzborn 23 Pappeln fällen. Der Wanderweg an der Nette ist gesperrt.
    Foto: Hilko Röttgers

    Plaidt - Die Ortsgemeinde Plaidt lässt im Park am Hitzborn aus Sicherheitsgründen insgesamt 23 Hybridpappeln fällen. Für die Zeit der Arbeiten muss der Wanderweg an der Nette gesperrt werden.

    Jörg Wilhelmy, Leiter des Plaidter Baubetriebshofs, rechnet damit, dass die Arbeiten drei bis dreieinhalb Wochen dauern werden. In dieser Zeit schlagen Wilhelmy und zwei Mitarbeiter des Baubetriebshofs die Bäume, außerdem bereiten sie das Holz auf und bringen es an den Rand des Parks, wo es ein Holzhändler abholen soll. Zum Schluss wird der Wanderweg wieder hergerichtet.

    Die etwa 50 Jahre alten Bäume haben eine Höhe von 30 bis 38 Metern. "Die Bäume sind inzwischen so groß, dass ihre Wurzeln die Krone nicht mehr mit Wasser versorgen können", schildert Wilhelmy. Bei einigen Bäumen sei die Krone bereits abgestorben. "Außerdem haben Pappeln die Eigenart, bei großer Hitze auch dicht belaubte Äste abzuwerfen", sagt Wilhelmy. Da der Wanderweg an der Nette von vielen Plaidtern genutzt wird, sei die Fällaktion erforderlich, um Spaziergänger zu schützen.

    Bei den Bäumen handelt es sich um sogenannte Hybridpappeln - in diesem Fall um eine Mutation aus Aspe und Silberpappel. Wilhelmy geht davon aus, dass die Bäume noch aus der Zeit stammen, als in der Noldensmühle Papier verarbeitet worden ist.

    Wilhelmy schätzt, dass die gefällten Pappeln eine Menge von rund 60 Festmetern Holz ergeben. Das Holz soll verkauft werden.

    Hilko Röttgers

    Fällaktion in Plaidt
    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Mittwoch

    10°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 20°C
    Freitag

    12°C - 17°C
    Samstag

    11°C - 16°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige