40.000
Aus unserem Archiv
Andernach/Region

Oberleitungsarbeiten zwischen Bonn und Köln: Pendler aus Andernach müssen sich auf Verspätungen einstellen

Martina Koch

Das neue Jahr wird für Menschen aus Andernach und der Region, die mit dem Zug in Richtung Köln oder Bonn pendeln, Fahrplanänderungen und Verzögerungen mit sich bringen: Von Mittwoch, 3. Januar, 5 Uhr, bis Montag, 15. Januar, 5 Uhr, erneuert die Bahn auf einem Streckenabschnitt zwischen Bonn und Köln die Oberleitung. Betroffen ist ein 3,7 Kilometer langer Abschnitt zwischen Sechtem und Brühl, der mit einer neuen Oberleitung ausgestattet wird, wofür 103 Mastfundamente gegründet werden müssen.

Die Oberleitungsarbeiten zwischen Bonn und Köln haben auch Auswirkungen für die Pendler, die von Andernach aus in diese Richtung unterwegs sind.
Die Oberleitungsarbeiten zwischen Bonn und Köln haben auch Auswirkungen für die Pendler, die von Andernach aus in diese Richtung unterwegs sind.
Foto: Sascha Ditscher (Archiv)

Die Bauarbeiten haben weitreichende Folgen für den Regionalverkehr, teilt die Bahn mit Aushängen in Andernach und anderen betroffenen Bahnhöfen mit. So kommt es beim RE 5, der zwischen dem Koblenzer Hauptbahnhof und Wesel verkehrt, zu Verzögerungen in beiden Fahrtrichtungen.

Pendler, die mit der Mittelrheinbahn (RB 26) unterwegs sind, müssen auf dem Weg nach Bonn oder Köln umsteigen: Alle Züge von Koblenz in Richtung Köln sowie aus Köln in Richtung Koblenz enden in Remagen, wo alle Fahrgäste umsteigen müssen. Dadurch verlängern sich die Reisezeiten um mehrere Minuten. Die Fahrten der Linie RB 26 werden von den Eisenbahnunternehmen Transregio sowie National Express gefahren.

Die blau-weißen Züge von National Express verkehren normalerweise auf der Rhein-Wupper-Bahn (RB 48) zwischen Bonn-Mehlem und Wuppertal. Während der Bauarbeiten entfallen diese Züge allerdings komplett zwischen Bonn-Mehlem und Köln.

Auch nach dem 15. Januar müssen sich Bahnreisende weiterhin auf Verzögerungen auf der Strecke in Richtung Köln/Bonn einstellen: Die Arbeiten an der Oberleitung werden sich insgesamt über drei Monate erstrecken, in denen mehrere Bauphasen angesetzt sind. Zwischen Samstag, 3. Februar, und Samstag, 17. Februar, wird wieder an der Strecke gearbeitet, wobei die Arbeiten laut Bahn an den Karnevalstagen pausieren sollen. Auch von Samstag, 24. Februar, bis Samstag, 10. März, sowie von Samstag, 17. März, bis Montag, 26. März, sind weitere Arbeiten angesetzt. Da sich die Ersatzfahrpläne von Woche zu Woche ändern können, werden die Fahrgäste gebeten, sich regelmäßig über die Aushänge in den Bahnhöfen zu informieren. mko

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Montag

18°C - 28°C
Dienstag

19°C - 32°C
Mittwoch

20°C - 33°C
Donnerstag

20°C - 33°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach