40.000

KruftNärrische Tradition stand vor dem Aus: Wie der Krufter Veilchendienstagsumzug ums Überleben kämpft

Elvira Bell

Der Veilchendienstagszug, der sich alle zwei Jahre durch die Pellenzgemeinde Kruft schlängelt und fester Bestandteil der Fastnacht ist, stand in dieser Session auf der Kippe. Der Straßenkarneval drohte ins Wasser zu fallen. Dass die närrische Tradition weiterlebt, ist vor allem einem Mann zu verdanken: Klaus Schreiber, Vorsitzender der KG Wohlgemut und der Vereinigung Krufter Karnevalsvereine (VKV).

Warum es für den Fortbestand des Brauchtums eng wurde, hat mehrere Gründe. Rückblick: Beim vorherigen Fastnachtszug hatten sich bei schlechtem Wetter deutlich weniger Zugteilnehmer als in den Vorjahren beteiligt. Zudem ...
Lesezeit für diesen Artikel (505 Wörter): 2 Minuten, 11 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Andernach & Mayen
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Dienstag

3°C - 8°C
Mittwoch

5°C - 11°C
Donnerstag

5°C - 12°C
Freitag

4°C - 14°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach