40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Münstermaifelder Kirche in grünes Licht getaucht: Illumination soll ein Zeichen setzen
  • MünstermaifeldMünstermaifelder Kirche in grünes Licht getaucht: Illumination soll ein Zeichen setzen

    „Pfarrei der Zukunft – Wir wünschen uns grünes Licht für unsere Kirche“: Mit diesem Slogan hatte die Initiative „Pro-Münstermaifeld“ (Pro-MM) dazu eingeladen, sich die ehemalige Stiftskirche St. Martinus/St. Severus in einem besonderen Farbglanz anzuschauen. Der Lichtkünstler Peter Baur aus Polch hatte den Maifelddom in Szene gesetzt. Eine recht große Zahl von Interessierten, viele von ihnen mit Fotoapparaten und Handys ausgestattet, ließen sich das Spektakel nicht entgehen. Sie standen auf dem Münster- und Petersplatz und diskutierten dabei das Ziel der Illumination.

    Pro-MM wollte mit dem Aktionstag nicht nur die Schönheit des Gotteshauses unterstreichen, sondern den Pfarrgemeinderat von Münstermaifeld unterstützen, der sich dafür ausgesprochen hat, dass dem Standort auch weiterhin eine zentrale ...

    Lesezeit für diesen Artikel (405 Wörter): 1 Minute, 45 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Donnerstag

    12°C - 20°C
    Freitag

    11°C - 18°C
    Samstag

    11°C - 17°C
    Sonntag

    9°C - 13°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige