40.000

MayenMaye Mayhoh: Prinz Uli I. rockt den Markt und erstürmt das Rathaus

Eigentlich hat er nur vor einem Angst, scherzte Mayens Oberbürgermeister Wolfgang Treis: dass Prinz Uli I. bei der Erstürmung des Alten Rathauses die errichteten Barrikaden ganz einfach mit seiner Reibeisen-Stimme einreißt. „Er klingt, als hätte er eine große Säge dabei“, rief der OB, der sich mit seinen Getreuen auf dem Rathausbalkon verschanzt hatte. Tatsächlich hat die Stimme des Prinzen in den vergangenen Tagen hörbar gelitten. Bei der Rathaus-Erstürmung ließ Uli I. daher neben Worten vor allem Taten sprechen.

Drei Aufgaben hatten die Rathaus-Verteidiger Prinz Uli in den Weg gestellt. Der hat seine Session unter das Motto „Faasenacht, dat es ohs Freud, drüm rockt met uss ihr leewe Leut“ ...

Lesezeit für diesen Artikel (343 Wörter): 1 Minute, 29 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

 

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Montag

-4°C - 4°C
Dienstag

-3°C - 5°C
Mittwoch

-5°C - 3°C
Donnerstag

-7°C - 3°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige