40.000

MayenKonzept: Wie das Mayener Bierhaus aussehen soll

Hilko Röttgers

Für Michael Müller und Marco Raskob wäre es die Nummer vier: Nachdem sie bereits sogenannte Bitburger Bierhäuser in Prüm, Bad Münstereifel und am Stammsitz in Bitburg betreiben, haben die beiden nun ein Auge auf das Alte Rathaus in Mayen geworfen. Wie sie das historische Gebäude auf dem Marktplatz in einen modernen gastronomischen Betrieb verwandeln wollen, haben sie am Mittwoch während der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses erläutert.

Wie der Name Bierhaus schon sagt, stehen der Gerstensaft und alles, was damit zu tun hat, im Mittelpunkt des Konzepts. Ausgeschenkt wird das komplette Sortiment der Bitburger Braugruppe. Aber auch ...

Lesezeit für diesen Artikel (417 Wörter): 1 Minute, 48 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Mittwoch

4°C - 7°C
Donnerstag

1°C - 6°C
Freitag

-3°C - 3°C
Samstag

-3°C - 2°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach