40.000
Aus unserem Archiv
Ochtendung

Kauf- und Tauschbörse: Loks, Schienen, Weichen und Signale locken Besucher von weit her nach Ochtendung

Heinz Israel

Die Kulturhalle von Ochtendung hat sich in eine Hochburg für Modellbahnfans verwandelt. Weil die Polcher Maifeldhalle wegen anstehender Sanierungsarbeiten nicht zur Verfügung stand, hatten die Modellbahnfreunde Maifeld zum zweiten Mal zur Modellbaubörse und -ausstellung nach Ochtendung eingeladen.

In der Ochtendunger Kulturhalle fand zum zweiten Mal die große Kauf- und Tauschbörse der Modellbahnfreunde Maifeld statt. Neben den ausgestellten Eisenbahnmodulanlagen gab es auch Modelle von Trucks und Flugzeugen zu bewundern.
In der Ochtendunger Kulturhalle fand zum zweiten Mal die große Kauf- und Tauschbörse der Modellbahnfreunde Maifeld statt. Neben den ausgestellten Eisenbahnmodulanlagen gab es auch Modelle von Trucks und Flugzeugen zu bewundern.
Foto: Heinz Israel

Bernd Single, der Vorsitzende des Vereins, weiß die Vorzüge der Ochtendunger Kuppelhalle sehr zu schätzen. Denn hier sorgt die gute Ausleuchtung des Raums für eine optimale Präsentation der vielen Einzelteile der „Börsianer“. Neben den ausgestellten Modulanlagen der Eisenbahnclubs gibt es ein scheinbar unerschöpfliches Angebot an Loks, Schienen, Weichen, Signalen und Zubehör.

Wenn auch das Interesse am Eisenbahnmodellbau heute in erster Linie bei den Erwachsenen zu finden ist, so lässt die Digitalisierung für die Zukunft hoffen. „Unsere Anlagen sind voll digital und können sowohl mit Smartphones als auch mit Tablets gesteuert werden“, erklärt Bernd Single.

Und es gibt weitere Entwicklungen, die den Umgang mit der Modelleisenbahn noch interessanter werden lassen. Dazu gehört vorrangig das vorbildgetreue Altern der Loks, der Waggons und des Umfelds. Hierbei kommt auch die Airbrush-Technik zum Einsatz, deren Umgang Wolfgang Monschauer in der Halle vorführte. Außerdem gab es mit Manfred Rink einen „Lok-Doktor“, der zur Behandlung von mitgebrachten „Patienten“ in Anspruch genommen werden konnte.

Seit Jahren ist es Brauch, dass die Modellbahnfreunde des Maifelds befreunde Vereine zu Gast haben und ihnen Raum bieten zur Vorstellung ihres Hobbys. Dazu gehören die Modellbaufreunde aus Frechen, die ihre originalgetreu nachgebauten Trucks präsentierten und in den Gängen höchst professionell rangierten. Viel Aufmerksamkeit erhielt ein Mitglied der Modellfliegergruppe Maifeld, das eines seiner Flieger über die Köpfe der Zuschauer hinweg in die Kuppel der Halle steigen ließ.

Neben dem Ausrichter hatten zwei weitere Gastvereine eine Modelleisenbahn-Anlage aufgebaut. Das waren die Modellbahnfreunde aus Hambuch und der Modelleisenbahnclub aus Limburg-Hadamar. Die Besucher der Ochtendunger Ausstellung kommen von weit her. Einige reisten aus Trier, Euskirchen oder Bonn an. „Wir sind mit unserer Präsentation konkurrenzlos“, berichtet Single nicht ohne Stolz. Das habe mit dem großen Börsenangebot zu tun, in dem alle gängigen Spurweiten der Modelleisenbahnen vertreten seien.

Der Ausrichter wechselte mit seinem Vereinsheim vor vier Jahren vom Alten Bahnhof Polch in den Saal der ehemaligen Gaststätte Esch in Ochtendung. Im neuen Jahr steht ein weiterer Umzug an, weil die bisherige Halle nicht mehr zur Verfügung steht. „Doch wir werden in Ochtendung bleiben“, verrät der Vorsitzende. Bei der Kauf- und Tauschbörse sorgten die Frauen der insgesamt 40 Mitglieder für die Bewirtung. Mit den Einnahmen kann der Verein die Miete für sein Vereinsheim bezahlen.

Von unserem Mitarbeiter Heinz Israel

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Dienstag

15°C - 24°C
Mittwoch

15°C - 27°C
Donnerstag

17°C - 31°C
Freitag

14°C - 26°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach