40.000
Aus unserem Archiv
Andernach

Internet-Erotikanbieter geprellt: Haftstrafe

Krumme Geschäfte im Internet rund um Erotikangebote sind einem 31-jährigen Andernacher zum Verhängnis geworden. Der einschlägig vorbestrafte Mann wurde vom Andernacher Amtsgericht zu einer achtmonatigen Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt.

Andernach – Krumme Geschäfte im Internet rund um Erotikangebote sind einem 31-jährigen Andernacher zum Verhängnis geworden. Der einschlägig vorbestrafte Mann wurde vom Andernacher Amtsgericht zu einer achtmonatigen Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt.


Laut Staatsanwältin hatte der Mann zwischen Juli und September des Jahres 2008 insgesamt 19 Mal am Computer zugeschlagen und für rund 1000 Euro „eingekauft“, hauptsächlich Dienstleistungen von Erotikanbietern. Seine Masche war immer dieselbe. Die Dienstleistungen bezahlte er per Lastschrifteinzug. Dabei gab er allerdings nicht seine eigenen, sondern fremde Kontodaten an, schilderte die Staatsanwältin.

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Andernacher Rhein-Zeitung

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach