40.000

RegionGemeinsame Wirtschaftsregion rund um Koblenz: Was denken die Landräte?

Thomas Brost

Wie wenn ein flacher Stein auf die Oberfläche eines Sees auftrifft und sein Aufprall Kreise zieht, so wirkt der jüngste Vorstoß der Initiative Mittelrhein-Koblenz: Die Großregion um Koblenz soll gemeinsame Sache machen, um den Ballungsgebieten Rhein-Main und Köln-Bonn in mancherlei Hinsicht die Stirn bieten zu können. Der künftige Oberbürgermeister David Langner findet die Idee prima. Bei den Landräten drum herum verfängt die Idee ebenso. Aber es gibt auch vorsichtige Stimmen der Skepsis, einer der Kreischefs ist gar ein wenig beleidigt.

Hätte eine Regiopol-Region Chancen, im Konzert der Großräume vernehmlich mitzuspielen? Die Idee hat Charme, das betonen die Landräte aus fünf umliegenden Kreisen und stoßen damit ins gleiche Horn ...

Lesezeit für diesen Artikel (634 Wörter): 2 Minuten, 45 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Andernach & Mayen
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Montag

-7°C - 0°C
Dienstag

-4°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 0°C
Donnerstag

-5°C - 0°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach