40.000
Aus unserem Archiv
Ochtendung

Flurbereinigung in Ochtendung: Landwirte uneins

Die Ochtendunger Landwirte haben zum Thema Flurbereinigung keine einhellige Meinung. Das ist das Fazit eines Gesprächs, zu dem Ortsbürgermeisterin Rita Hirsch in Zusammenarbeit mit den Fachleuten des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum (DLR) die Betriebsführer in den Sitzungssaal des Rathauses eingeladen hatte. Der Gesprächsleiter, Jürgen Lehnigk-Emden, Leiter der DLR- Außenstelle Mayen, schilderte zunächst die derzeitige Lage und forderte die Zuhörer auf, ihre Argumente des Für und Wider vorzutragen. Ein früherer Versuch, in Ochtendung eine Flurbereinigung vorzunehmen, war Ende der 80er-Jahre gescheitert, weil in der Gemarkung noch nicht abgewickelte Bims- und Lavavorkommen dem im Wege standen. In der jetzigen Debatte spielten die Bodenschätze keine gravierende Rolle. Es wurden vielmehr Kosten und Nutzen eines Bodenordnungsverfahrens betrachtet. Und in dieser Frage bildeten sich schnell zwei Lager.

Ochtendung – Die Ochtendunger Landwirte haben zum Thema Flurbereinigung keine einhellige Meinung. Das ist das Fazit eines Gesprächs, zu dem Ortsbürgermeisterin Rita Hirsch in Zusammenarbeit mit den Fachleuten des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum (DLR) die Betriebsführer in den Sitzungssaal des Rathauses eingeladen hatte. Der Gesprächsleiter, Jürgen Lehnigk-Emden, Leiter der DLR- Außenstelle Mayen, schilderte zunächst die derzeitige Lage und forderte die Zuhörer auf, ihre Argumente des Für und Wider vorzutragen. Ein früherer Versuch, in Ochtendung eine Flurbereinigung vorzunehmen, war Ende der 80er-Jahre gescheitert, weil in der Gemarkung noch nicht abgewickelte Bims- und Lavavorkommen dem im Wege standen. In der jetzigen Debatte spielten die Bodenschätze keine gravierende Rolle. Es wurden vielmehr Kosten und Nutzen eines Bodenordnungsverfahrens betrachtet. Und in dieser Frage bildeten sich schnell zwei Lager.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Mayener Rhein-Zeitung.

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach