40.000

AndernachEinbruch in Andernacher Bordell: Angeklagter schweigt weiterhin vor Gericht

Raphael Markert

Nur mit seinem Anwalt steckt er ab und zu die Köpfe zusammen, doch ansonsten schweigt der Angeklagte auch gestern am zweiten Prozesstag im Koblenzer Landgericht. In der Silvesternacht soll der Staplerfahrer aus Mayen-Koblenz mit zwei Komplizen in ein Andernacher Bordell eingebrochen sein und versucht haben, Geld zu entwenden. Bei Prozessauftakt am Montag ließ er über seinen Anwalt seine Unschuld beteuern (die RZ berichtete), doch die Beweislast wird drückender.

Denn gestern bestätigten mehrere als Zeugen geladene Polizisten nahezu übereinstimmend den Silvesterabend, wie ihn auch schon die Staatsanwaltschaft am Montag beschrieb: Dass ein Angestellter den Staplerfahrer gewaltsam vor dem Andernacher ...

Lesezeit für diesen Artikel (403 Wörter): 1 Minute, 45 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Andernach & Mayen
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Donnerstag

0°C - 6°C
Freitag

-3°C - 3°C
Samstag

-4°C - 1°C
Sonntag

-5°C - 1°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach