40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Das Publikum johlte vor Freude
  • Aus unserem Archiv
    Monreal

    Das Publikum johlte vor Freude

    Gemeinsam mit rund 110 Akteuren servierte Martin Dedenbach, der glänzend aufgelegte Sitzungspräsident des Monrealer Carnevals Club (MCC), am Samstagabend den zum Teil in bunten Kostümen erschienenen Gästen in der zur Narrhalla umfunktionierten Mehrzweckhalle ein nahezu fünfstündiges sprühendes Feuerwerk der Narretei. „Hei, in Monreal do jet et keen Kumme, alle Jecke sin bei uns willkumme“, rief Dedenbach den erwartungsfrohen Jecken zu, nachdem der Elferrat, flankiert von den Tanzformationen des MCC, in die geschmückte Halle eingezogen war. Die elf Tanzmariechen des Jugendballetts des MCC begeisterten zu der Melodie des Fußballweltmeisterschaftsliedes „Waka, Waka“ mit einer fantastischen, von Andrea Brück und Sabine Straub choreografierten Tanzdarbietung. Zu Recht sind die Monrealer Karnevalisten auf ihr talentiertes Eigengewächs Lisa Thelen stolz. Beim „Bunten Abend“ glossierte die 13-jährige Nachwuchsbüttenrednerin, die in die jecken Fußstapfen ihres Vaters Uwe Thelen und ihres Onkels Stefan Lambrich tritt, mit viel Lokalkolorit das Schicksal einer „Vollzeitschülerin“. Einen besonderen tänzerischen Glanzpunkt setzte auch in diesem Jahr das Solo-Tanzmariechen Leonie Schmitz.

    Monreal – Gemeinsam mit rund 110 Akteuren servierte Martin Dedenbach, der glänzend aufgelegte Sitzungspräsident des Monrealer Carnevals Club (MCC), am Samstagabend den zum Teil in bunten Kostümen erschienenen Gästen in der zur Narrhalla umfunktionierten Mehrzweckhalle ein nahezu fünfstündiges sprühendes Feuerwerk der Narretei. „Hei, in Monreal do jet et keen Kumme, alle Jecke sin bei uns willkumme“, rief Dedenbach den erwartungsfrohen Jecken zu, nachdem der Elferrat, flankiert von den Tanzformationen des MCC, in die geschmückte Halle eingezogen war. Die elf Tanzmariechen des Jugendballetts des MCC begeisterten zu der Melodie des Fußballweltmeisterschaftsliedes „Waka, Waka“ mit einer fantastischen, von Andrea Brück und Sabine Straub choreografierten Tanzdarbietung. Zu Recht sind die Monrealer Karnevalisten auf ihr talentiertes Eigengewächs Lisa Thelen stolz. Beim „Bunten Abend“ glossierte die 13-jährige Nachwuchsbüttenrednerin, die in die jecken Fußstapfen ihres Vaters Uwe Thelen und ihres Onkels Stefan Lambrich tritt, mit viel Lokalkolorit das Schicksal einer „Vollzeitschülerin“. Einen besonderen tänzerischen Glanzpunkt setzte auch in diesem Jahr das Solo-Tanzmariechen Leonie Schmitz.

    Lesen Sie mehr dazu in der Mittwochsausgabe der Mayener Rhein-Zeitung.

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Freitag

    1°C - 5°C
    Samstag

    -1°C - 4°C
    Sonntag

    0°C - 3°C
    Montag

    4°C - 7°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige