40.000

MayenDas ging schnell: Mayener Narren erobern die Kaserne im Sturm

Hilko Röttgers

So schnell ist die Oberst-Hauschild-Kaserne in Kürrenberg wohl noch nie erobert worden. Beim Kasernensturm am Mittwoch gelang es Prinz Uli I. und seinem Gefolge in Windeseile, den Widerstand der Soldaten und ihrer Mitstreiter zu überwinden und die närrische Macht an sich zu reißen. Dabei hatte ihr Angriff aufs Zentrum Operative Kommunikation der Bundeswehr gar nicht einmal besonders verheißungsvoll begonnen.

Denn erst einmal mussten sich die Narren Spott und Häme gefallen lassen. „Ist das alles, was aus Deiner Stadt kommt“, rief Oberstleutnant Kristian Schaum Prinz Uli entgegen. Zwar hatte der ...
Lesezeit für diesen Artikel (315 Wörter): 1 Minute, 22 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Andernach & Mayen
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Sonntag

3°C - 11°C
Montag

2°C - 8°C
Dienstag

3°C - 9°C
Mittwoch

5°C - 10°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach