40.000

Kreis MYK/KoblenzArbeiten manche Wirte mit miesen Tricks? Insider berichten über krasse Fälle in der Region

Raphael Markert

Ein höheres mögliches Maximalarbeitspensum pro Woche, die Erlaubnis zu einer längeren Tagesarbeitszeit und auch sonst ein Mehr an Flexibilität im Arbeitszeitgesetz für die Gastronomie: Das forderten die Kreisvorsitzenden des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) aus Koblenz und dem Kreis MYK.

Dabei schaffen sich manche Gastronomen die gewünschte Flexibilität schon jetzt selbst - und verstoßen dabei wissentlich gegen das Arbeitsgesetz: Mit welch illegalen Methoden Restaurantchefs in der Region sogar ihre Mitarbeiter ...

Lesezeit für diesen Artikel (567 Wörter): 2 Minuten, 27 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Samstag

-2°C - 1°C
Sonntag

2°C - 3°C
Montag

3°C - 6°C
Dienstag

2°C - 6°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach