40.000

AndernachAnnenacher Mundartkünstler schwelgen in Erinnerungen: Als beim Gabel das Wasser von den Wänden rann

„Goode Morje Annenach, ich maach dich“ diese Liebeserklärung der beiden „Mademoiselle aus Annenach“ (Vera Zerwas-Schneider und Andrea Paulmann) an ihre Heimatstadt, weitere Lieder und Krätzjer sowie köstliche Verzeelcher von Gisela Pfeil, Heribert „Molly“ Zins, Bernd Schwickert und Addi Klöppel ließen rund 150 Besuchern im voll besetzten großen Saal des historischen Rathauses einen herrlichen Nachmittag der guten Laune erleben.

Die Volkshochschule und der Kulturpunkt Andernach trafen mit der von Bürgermeister Claus Peitz eröffneten Veranstaltung „Ditt on Datt off Annenache Platt“ bestens den Geschmack des begeisterten Publikums. Das Titellied sang ...

Lesezeit für diesen Artikel (470 Wörter): 2 Minuten, 02 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Freitag

12°C - 28°C
Samstag

12°C - 25°C
Sonntag

13°C - 26°C
Montag

9°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige