40.000
Aus unserem Archiv
Andernach

Andernacher Aktienstraße: Läuft es ohne Ampel besser?

Die Ampelanlage an der Abzweigung der Andernacher Aktienstraße in Richtung Innenstadt wird wegen eines Kabelschadens noch länger ausfallen – das teilte der zuständige Landesbetrieb Mobilität (LBM) unserer Zeitung Mitte vergangener Woche mit. Doch viele Andernacher scheinen die bereits seit den Sommerferien defekte Ampelanlage in dem Bereich, in dem die St.-Thomaser-Hohl auf die Aktienstraße trifft, nicht sonderlich zu vermissen – im Gegenteil.

Anwohner Klaus Buchwald hat beobachtet, dass die Autofahrer im Bereich der Abbiegung der Aktienstraße in Richtung Innenstadt deutlich vorsichtiger unterwegs sind, als das zu Zeiten der Ampelregelung der Fall war.
Anwohner Klaus Buchwald hat beobachtet, dass die Autofahrer im Bereich der Abbiegung der Aktienstraße in Richtung Innenstadt deutlich vorsichtiger unterwegs sind, als das zu Zeiten der Ampelregelung der Fall war.
Foto: Klaus Buchwald

Auf Facebook kommentierten gleich mehrere Leser, dass sie auf die Ampelschaltung an dieser Stelle gern grundsätzlich verzichten würden. Seit dem Ausfall der Anlage fließe der Verkehr viel flüssiger, haben die Facebook-Nutzer beobachtet. Und auch die Anwohner der viel befahrenen Einmündung weinen der Ampel keine Träne nach.

Klaus Buchwald, der gegenüber der Anlage an der St.-Thomaser-Hohl wohnt, schilderte der Redaktion per E-Mail seine Erfahrungen: „Eines Tages fiel uns auf, dass die mit hoher motorisierter Verkehrsfrequenz befahrene St.-Thomaser-Hohl erheblich ruhiger geworden war. Wir waren nicht wenig erstaunt, dass das mit der defekten Ampelanlage in Verbindung zu bringen war.“

Buchwald war so begeistert von diesem unerwarteten Effekt, dass er Bürgermeister Claus Peitz per WhatsApp-Nachricht davon berichtete und auch ein kurzes Video beifügte. Seit die Ampel außer Betrieb sei, werde auf der St.-Thomaser-Hohl deutlich vorsichtiger gefahren, der Tritt aufs Gaspedal, um noch vor Ende der Grünphase schnell über die Ampel zu kommen, entfalle, der Lärmpegel durch das Anfahren der haltenden Autos habe sich deutlich reduziert. Buchwald erinnert die derzeitige Situation an einen Kreisverkehr.

„Der LBM sollte sich mit der angekündigten Reparatur nicht zu sehr beeilen. Der Jetztzustand ist ein Genuss“, lautet das Fazit des Anwohners. Momentan deutet alles darauf hin, dass der Wunsch nach einer längeren Ampelauszeit in Erfüllung geht.

Um den Schaden zu beheben, sind Tiefbauarbeiten vonnöten, die laut Auskunft des LBM noch einige Zeit in Anspruch nehmen dürften. Man habe sogar getestet, ob die Ampel dauerhaft abgeschaltet bleiben kann, sich dann aber doch dafür entschieden, diese noch weiter zu betreiben, teilte der LBM zudem mit. mko

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Sonntag

14°C - 27°C
Montag

8°C - 19°C
Dienstag

10°C - 19°C
Mittwoch

7°C - 17°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige