40.000
Aus unserem Archiv
Andernach

2018 wird alles andere als langweilig: Darauf freuen sich die Andernacher

Niemand weiß, was das neue Jahr für Andernach bereithält, aber bereits jetzt steht fest: Es wird alles andere als langweilig. 2018 stehen zahlreiche Projekte, Veranstaltungen und Entscheidungen an. „Es ist viel los in Andernach im nächsten Jahr“, verspricht Oberbürgermeister Achim Hütten. Unsere Zeitung hat einige der Vorhaben zusammengetragen.

1. Für Oberbürgermeister Achim Hütten und viele weitere Andernacher Bürger ist es das wichtigste Projekt, das 2018 auf der Agenda steht: Nach den Sommerferien soll die Sanierung von „Ons Schwemmbad“ beginnen. Dabei wird das Becken mit Edelstahl ausgekleidet, die Technik modernisiert und der marode Beckenrand erneuert. Für das Vorhaben stehen im Etat 2018 1,46 Millionen Euro bereit.

Wenn die heißen Tage kommen, soll er fertig sein: der Andernacher Wasserspielplatz.
Wenn die heißen Tage kommen, soll er fertig sein: der Andernacher Wasserspielplatz.
Foto: Martina Koch

2. Deutlich kostengünstiger, aber ebenso sehnlich erwünscht, ist der Wasserspielplatz, den die Stadt kommendes Frühjahr in den Rheinanlagen einweihen wird. 45.000 Euro investiert Andernach dafür, dass der Nachwuchs sich an heißen Tagen mit dem kühlen Nass beschäftigen kann.

3. Nicht nur seinen jüngsten Einwohnern und Besuchern hat die Bäckerjungenstadt im kommenden Jahr Neues zu bieten: Mit der Eröffnung des Restaurants PuRs in der Schafbachstraße gibt es nach den beiden kürzlich mit Michelin-Sternen ausgezeichneten Lokalen Yoso und Ai Pero eine weitere Anlaufstelle für Genussmenschen in unmittelbarer Nähe. Christian Eckhardt, der sich an seiner vorherigen Wirkungsstätte bereits zwei Sterne erkochte, ist Küchenchef im PuRs.

Die Andernacher Genussmeile in der Schafbachstraße bekommt mit dem Restaurant PuRs und Küchenchef Christian Eckhardt
Die Andernacher Genussmeile in der Schafbachstraße bekommt mit dem Restaurant PuRs und Küchenchef Christian Eckhardt
Foto: Martina Koch

4. Die Genussmeile im Südwesten der Andernacher Innenstadt, eignet sich laut OB Hütten ausgezeichnet dazu, den Einzelhandel zu beleben: „Die Sternerestaurants machen die Stadt attraktiv und sorgen so für Kunden.“ Um weitere Impulse für eine Entwicklung des Einzelhandels zu setzen, ist die aktive Mitarbeit der Gewerbetreibenden notwendig, ist Christian Heller, Geschäftsführer von Andernach.net überzeugt: „Dazu gibt es keine Alternative.“ Aktiver an einer gemeinsamen Außendarstellung zu arbeiten, lautet das Vorhaben für 2018.

5. An mangelndem Zulauf kann das Geysirzentrum im Gegensatz zu so manchem Einzelhändler nicht klagen: Rund 140.000 Besucher kamen in der vergangenen Saison, noch mehr kann die Touristenattraktion laut Heller nicht verkraften: „Ich möchte nicht mehr Gäste, sondern zufriedene Gäste haben.“ Dafür werden 120.000 Euro in die Umgestaltung der Ausstellung und neue Exponate investiert. Der Umzug der städtischen Gesellschaft Andernach.net in neue Räume soll der Geysir.info zudem Erweiterungsspielraum schaffen: „Das ist einfach nötig, weil wir im Geysirzentrum aus allen Nähten platzen“, betont Heller.

2018 entscheidet sich, ob das Andernacher Stadtmuseum im Haus von der Leyen bleibt.
2018 entscheidet sich, ob das Andernacher Stadtmuseum im Haus von der Leyen bleibt.
Foto: Katrin Steinert

6. Nicht nur Andernach.net begibt sich 2018 auf die Suche nach einer neuen Unterkunft: Auch das Stadtmuseum sowie das Stadtarchiv könnten eine neue Bleibe erhalten – darüber wurde allerdings noch nicht entschieden. Das Stadtmuseum befindet sich derzeit im Haus von der Leyen in der Hochstraße, doch inwieweit die dort vorhandenen Flächen für die neue Konzeption des Museums ausreichen, ist nicht bekannt. Erweiterung, Umzug, Neubau – auf die aktuellen Entwicklungen darf man 2018 gespannt sein.

7. Ebenfalls gespannt sein, darf man im kommenden Jahr auf die Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Andernach. Nachdem eine drohende Schließung des Rasselstein-Werks vom Tisch ist, konzentrieren sich die Bemühungen der Wirtschaftsförderung darauf, en Standort noch attraktiver zu machen – etwa durch eine bessere Breitbandversorgung in den Gewerbegebieten. „Zu wenige Unternehmen bekommen die Breitbandrate, die sie brauchen“, weiß Andernach.net-Chef Heller.

8. Unter der Federführung von Andernach-net steht auch das neue Jahresprogramm der Essbaren Stadt, welches 2018 unter dem Motto „Salat“ steht. Die öffentlichen Grünanlagen in der Innenstadt sowie die Permakultur in Eich werden den Besuchern im kommenden Jahr allerlei Wissenswertes zu dem Thema vermitteln.

Das Andernacher Stadtorchester lädt 2018 zu Jubiläumskonzerten anlässlich seines 50-jährigen Bestehens ein.
Das Andernacher Stadtorchester lädt 2018 zu Jubiläumskonzerten anlässlich seines 50-jährigen Bestehens ein.
Foto: Stadtorchester Andernach

9. Auch 2018 darf in Andernach gefeiert werden – bei bewährten Großveranstaltungen wie dem Fest der 1000 Lichter, dem Michelsmarkt oder der Kulturnacht aber auch aus besonderen Anlässen: So feiert man in der Bäckerjungenstadt im kommenden Jahr 50 Jahre Stadtorchester. Den Auftakt des Jubiläumsjahres bilden die Frühlingskonzerte unter dem Motto „Forever Young – Ewig Jung: 50 Jahre Stadtorchester Andernach“, als besonderes Highlight können sich Freunde des Orchesters bereits den Donnerstag, 19. April, im Kalender markieren: Dann kommt die Big Band der Bundeswehr zu einem Jubiläumskonzert in die Mittelrheinhalle.

10. Auch der närrische Fahrplan weißt in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum auf: Die älteste Andernacher Karnevalsgesellschaft Fidelitas 1893 Blaue Funken feiert in der aktuellen Session ihr 125-jähriges Bestehen. Die Karnevalisten laden für das Wochenende, 3. und 4. Februar, zu ihren Jubiläumsprunksitzungen in die Mittelrheinhalle ein, zudem veranstaltet das Damenkomitee am Dienstag, 6. Februar, an gleicher Stelle seinen traditionellen Nauzenummedaach.

Von unserer Redakteurin Martina Koch

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Freitag

12°C - 28°C
Samstag

12°C - 25°C
Sonntag

13°C - 26°C
Montag

9°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige