40.000
Aus unserem Archiv

Wirtschaft an Rhein und Mosel wächst weiter

Von unserem Redaktionsleiter

Foto: dpa

Ingo Schneider

Koblenz/Kreis MYK. Die Wirtschaftsleistung in Rheinland-Pfalz ist weiter gewachsen – und auch in Koblenz und dem Kreis Mayen-Koblenz ist das Bruttoinlandsprodukt gestiegen. Das zeigen die Zahlen für das Jahr 2012, die das Statistische Landesamt in Bad Ems jetzt aktuell vorgelegt hat.

6 Milliarden Euro: So hoch lag das Bruttoinlandsprodukt (BIP) zu Marktpreisen in Koblenz. Ermittelt wird dieses zur Betrachtung der Wertschöpfung: Es werden dafür alle in der Stadt oder in dem Kreis produzierten Waren und Dienstleistungen addiert. Dann wird die Summe der Güter, die für die Produktion verbraucht wurden, abgezogen. Unter dem Strich stehen dabei für Koblenz 6 Milliarden Euro – und damit 1,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Anders gesagt: 5,1 Prozent des gesamten BIP im Land stammen aus Koblenz. Der Westerwaldkreis hat einen gleich hohen Anteil, nur die Städte Mainz (9,5 Milliarden Euro) und Ludwigshafen (11,7 Milliarden Euro) lagen mit Anteilen von 8 und 9,8 Prozent noch höher.

Insgesamt kam im Land 2012 ein BIP von 118,9 Milliarden Euro zusammen – ein Plus von 2,6 Prozent. Aus den zwölf kreisfreien Städte kamen zwei Fünftel davon, aus den 24 Landkreisen die restlichen drei Fünftel. Insgesamt sind die Kreise seit Jahren auf dem Vormarsch: Deren BIP ist von 1992 bis 2012 um 66 Prozent gestiegen. Die Städte kamen auf ein Plus von "nur" 39 Prozent – der Anteil der Kreise hat sich dadurch insgesamt erhöht.

Und auch im Kreis Mayen-Koblenz wurde kräftig Wertschöpfung betrieben: Knapp 5,6 Milliarden Euro kamen hier zusammen (+1,2 Prozent). Das entspricht einem Anteil von 4,7 Prozent und dem dritten Platz unter den Kreisen. Nur im Westerwaldkreis (6 Milliarden Euro) und Mainz-Bingen (5,8 Milliarden Euro) war das BIP noch höher.

In absoluten Zahlen liegen Koblenz und MYK weit vorne, bezogen auf die Zahl ihrer Erwerbstätigen ebenfalls im vorderen Drittel. Koblenz bringt es auf einen Betrag von 60 000 Euro pro Erwerbstätigem, Mayen-Koblenz sogar auf 60 700 Euro. Zum Vergleich: Der Schnitt der Städte lag bei knapp 65 000 Euro, aber bedingt vor allem durch den absoluten Ausreißer Ludwigshafen mit 99 400 Euro. In den Kreisen war der Schnitt mit 60 000 Euro deutlich niedriger. Spitzenreiter dort: Mainz-Bingen mit 78 400 Euro pro Erwerbstätigem. Der Landesschnitt lag bei 61 900 Euro.

Beim Blick auf die Entwicklung der vergangenen 20 Jahre haben aber nicht Koblenz und MYK die Nase vorn: Die Sprünge, die andere Städte und Kreise gemacht haben, waren deutlich größer. Von 1992 bis 2012 hat sich das BIP in Koblenz um 33,2 Prozent nach oben geschraubt – Platz sieben unter den zwölf kreisfreien Städten. Landau (+68 Prozent) und Zweibrücken (+59,6 Prozent) haben sich stärker entwickelt. Mayen-Koblenz konnte in den zwei Jahrzehnten um stolze 58 Prozent zulegen – und doch bedeutet das nur Platz 14 von 24 Kreisen. Unerreichter Spitzenreiter ist Mainz-Bingen (+130,1 Prozent), gefolgt von Alzey-Worms (+100,8 Prozent).

Ein Blick noch darauf, in welchen Wirtschaftsbereichen denn nun eigentlich die Wertschöpfung betrieben wurde. In Koblenz liegt der klare Schwerpunkt auf dem Dienstleistungsbereich (82,9 Prozent), das produzierende Gewerbe bringt es nur auf 17 Prozent. Zum Vergleich: Der BIP-Spitzenreiter Ludwigshafen bringt es auf einen Anteil von 70,8 Prozent produzierendes Gewerbe und 29,1 Prozent Dienstleistung.

In den Landkreisen insgesamt dominiert der Dienstleistungsbereich – wobei das Verhältnis etwa im Kreis Mayen-Koblenz deutlich ausgewogener ist. Neben einem verschwindend geringen Anteil Land- und Forstwirtschaft stehen 59,7 Prozent Dienstleistungen 39,4 Prozent für das produzierende Gewerbe gegenüber.

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf