40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Wasserfontäne: So kam es am Freitag zum „Geysir“ in der Hohenzollernstraße
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz

    Wasserfontäne: So kam es am Freitag zum „Geysir“ in der Hohenzollernstraße

    Eine gut 15 Meter hohe Wasserfontäne hat am Freitagvormittag für Aufsehen in der Koblenzer Vorstadt gesorgt – mancher Beobachter fühlte sich gar an den Andernacher Geysir erinnert.

    An der Ecke Hohenzollernstraße/Never- straße schoss das Wasser in die Höhe. Die Erklärung für das vermeintliche Naturphänomen liefert die EVM: Die Stadtreinigung hatte ein Standrohr installiert, um an Wasser für Reinigungsarbeiten zu gelangen. Das Standrohr steht unter hohem Druck. Als die Arbeiter das Rohr abmontieren wollten, war noch das Ventil geöffnet, und das Wasser hatte freie Bahn.

    Zum Glück war ein Monteur der EVM zufällig in der Nähe – nach wenigen Minuten war das Schauspiel beendet. tim

    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Donnerstag

    3°C - 9°C
    Freitag

    1°C - 6°C
    Samstag

    0°C - 5°C
    Sonntag

    3°C - 5°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige