40.000

KoblenzStolperfalle in der Schlossstraße: Passanten haben die Bodenerhöhungen nicht im Blick

Ein Ausflug in der Stadt endet mit einem gebrochenen Nasenbein und Prellungen im Krankenhaus: „Die Schlossstraße ist schön gestaltet, aber sie ist echt gefährlich“, urteilt Oswald Senner. Seine Frau Maria hat eine der Erhöhungen im unteren Teil der Straße, zwischen Casinostraße und Neustadt, nicht wahrgenommen und ist unsanft auf die Nase gefallen. Im Bundeswehrzentralkrankenhaus wurden ein schmerzhafter Nasenbeinbruch, Hautabschürfungen und Prellungen diagnostiziert.

Das Ehepaar aus Mülheim-Kärlich ist sicher, dass es kein Einzelfall ist: „Man schaut nur auf die andere Seite und nicht auf den Boden“, sagt der 74-Jährige. So ging es auch ...

Lesezeit für diesen Artikel (287 Wörter): 1 Minute, 14 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

 

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Montag

-9°C - -1°C
Dienstag

-10°C - -1°C
Mittwoch

-10°C - -2°C
Donnerstag

-7°C - 0°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

Anzeige