40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Stadtforum "Alle lieben Koblenz" will Haltepunkte besser einbinden
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz

    Stadtforum "Alle lieben Koblenz" will Haltepunkte besser einbinden

    Dei Kaufleute in Koblenz treibt die große Sorge um, dass sich in den kommenden Wochen und Monaten die Verkehrssituation in Koblenz deutlich verschärfen wird. Vor allem vor dem Hintergrund der bevorstehenden Sanierung der Europabrücke.

    Von Urmitz/Bahnhof mit dem Zug zum Schienenhaltepunkt Mitte: Das könnte gerade für Pendler interessant sein.
    Von Urmitz/Bahnhof mit dem Zug zum Schienenhaltepunkt Mitte: Das könnte gerade für Pendler interessant sein.
    Foto: Reinhard Kallenbach

    Keine Frage: Die meisten Baumaßnahmen der vergangenen Jahre haben die Innenstadt attraktiver gemacht. Das sehen auch die Einzelhändler so. Doch haben die Kaufleute die große Sorge, dass sich in den kommenden Wochen und Monaten die Verkehrssituation deutlich verschärfen wird. Und nicht nur deswegen, weil die Probleme rund um den neuen Zentralplatz nicht gelöst sind, sondern vor allem vor dem Hintergrund der bevorstehenden Sanierung der Europabrücke.

    Der Neubau der Vorlandbrücke vom Frühjahr 2014 bis Ende 2015 war das große Thema der jüngsten Hauptversammlung des Stadtforums "Alle lieben Koblenz". Denn die Mitglieder, die überwiegend aus dem örtlichen Handel kommen, wünschen sich, dass die Stadt rechtzeitig Maßnahmen gegen das drohende Chaos ergreift. "Die Europabrücke ist die Aorta von Koblenz. Verstopft sie, stirbt die Stadt", betonte Vorsitzender Christoph Krepele, der schon jetzt starke Auswirkungen auf die Einnahmesituation der Stadt befürchtet. Das ursprünglich im Verkehrsverbund Rhein-Mosel ersonnene Konzept, den Nahverkehr der Bahn besser einzubinden, wird nicht nur im Stadtforum begrüßt, sondern ist auch sehr schnell umsetzbar. Dennoch wird Geld benötigt - und genau das will und kann derzeit niemand in die Hand nehmen. Für Christoph Krepele steht schon jetzt fest: Die Stadtverwaltung sollte darüber nachdenken, ob es ohne diese Maßnahmen unter dem Strich nicht deutlich teurer wird. "Kunden, die einmal weg sind, können nur sehr schwer zurückgewonnen werden", ist der Vorsitzende überzeugt. Seine Überlegungen zielen vor allem darauf, den Pendlerverkehr aus der Stadt herauszuhalten. Um diesen Plan umzusetzen, reichen die bereits vorhandenen guten Zugverbindungen nicht aus. Es muss auch eine ausreichende Menge von Parkplätzen geben.

    Aus Sicht des Stadtforums reicht es deshalb nicht aus, das Umfeld des Bahnhofs Lützel einzubeziehen. Besser geeignet wäre nicht nur aus Sicht des Verkehrsverbunds Urmitz/Bahnhof, weil sich hier auch der Pendlerverkehr aus der Eifel abfangen ließe und zudem eine Industriebrache die Möglichkeit bietet, provisorische Parkplätze anzulegen.

    Obwohl einiges für diese Lösung spricht, sieht es derzeit nicht nach einer Umsetzung aus. Und das, obwohl die Zusammenarbeit zwischen Stadtforum und Verwaltung bislang immer sehr gut war. Christoph Krepele nennt als Beispiele die Verkehrs- und Fußgängerführung im Bereich der Großbaustelle Balduinbrücke und das Informationsportal www.koblenz-baut.de

    Reinhard Kallenbach

    Vorstand des Stadtforums

    Stephan Antwerpen, Centermanager Löhr-Center, ist jetzt auch Beisitzer im Vorstand des Stadtforums "Alle lieben Koblenz". Er ist Nachfolger des früheren Centerchefs Werner Luscher. Dem Vorstand gehören weiterhin an: Vorsitzender Christoph Krepele, Stellvertreterin Sabine Bonah, Michel Trittermann, Marc Ferdinand, Edgar Kühlental, Hans-Joachim Mehlhorn, Friedhelm Henn, Justiziar Carl-Günter Benninghoven und Nicole Volmer. ka

    Schlussstrich unter dem Schienenhaltepunkt Mitte in Koblenz? Schienenhaltepunkt bleibt unangenehmes Dauerthema in KoblenzSchinenhaltepunkt Mitte: Noch mal zwei Millionen für den SchlussstrichSchienenhaltepunkt Mitte: Noch mal zwei Millionen für den SchlussstrichSchienenhaltepunkt Mitte: Stadtrat entlastet Alt-OB Schulte-Wissermann nichtweitere Links
    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Sonntag

    9°C - 13°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige