40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Neues Ärztezentrum für Ehrenbreitstein

Der Stadtteil Ehrenbreitstein soll ein neues Gesundheitszentrum erhalten – und zwar am „Dähler Eck“. Damit wird im Laufe des Jahres 2011 auch eine der hässlichsten Baulücken der Stadt verschwinden.

Koblenz – Der Stadtteil Ehrenbreitstein soll ein neues Gesundheitszentrum erhalten – und zwar am „Dähler Eck“. Damit wird im Laufe des Jahres 2011 auch eine der hässlichsten Baulücken der Stadt verschwinden.

Das neue Ärztehaus wird am nördlichen Ausgang der Hofstraße in unmittelbarer Nähe der Kreuzung Charlottenstraße entstehen – also in einem städtebaulich hoch sensiblen Bereich, dessen Gestaltung in den vergangenen Jahren nicht nur in Fachkreisen umstritten war. Darüber hinaus gab es bei der praktischen Umsetzung Probleme. Denn die Ärzte, die in das geplante Zentrum einziehen wollen, hatten ursprünglich einen Bauträger und Investor zwischengeschaltet. Weil dies am Ende nicht funktionierte, nahmen die Ärzte die Sache selbst in die Hand – allen voran der Internist und Notfallmediziner Dr. Karl-Heinz Kienle. Das Ergebnis ist die Gesellschaft Ärztehaus „Dähler Eck“ GmbH & Co. KG.

Mehr über das "Dähler Eck" und andere Koblenzer Baulücken lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Koblenzer Rhein-Zeitung.

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf