40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Neue Zentrale alarmiert die Retter

Eine neue Integrierte Leitstelle, von der alle Einsätze im Rettungsdienst der Stadt Koblenz sowie der Landkreise Mayen-Koblenz, Ahrweiler und Cochem-Zell alarmiert und koordiniert werden, wird im Januar ihre Arbeit in den Räumen der Berufsfeuerwehr Koblenz aufnehmen.

Koblenz. Eine neue Integrierte Leitstelle, von der alle Einsätze im Rettungsdienst der Stadt Koblenz sowie der Landkreise Mayen-Koblenz, Ahrweiler und Cochem-Zell alarmiert und koordiniert werden, wird im Januar ihre Arbeit in den Räumen der Berufsfeuerwehr Koblenz aufnehmen.

Entsprechende Verträge unterzeichneten der Koblenzer Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig sowie die Landräte Dr. Alexander Saftig (Kreis Mayen-Koblenz), Manfred Schnur (Kreis Cochem-Zell) und Jürgen Pföhler (Kreis Ahrweiler). Die Integrierte Leitstelle in Koblenz umfasst damit einen Alarmierungsraum von 2500 Quadratkilometern, in dem 509500 Menschen leben. Mit der Neuerung soll nicht zuletzt die Alarmierung der Feuerwehren vereinfacht werden.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Koblenzer Rhein-Zeitung.

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Dienstag

10°C - 25°C
Mittwoch

11°C - 23°C
Donnerstag

10°C - 21°C
Freitag

9°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf