40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Nach diversen Umplanungen: Nordtangente wird immer teurer

Seit 2013 waren beim Projekt "Nordtangente" diverse Male Umplanungen nötig. Die Kosten haben sich dadurch mehr als verdoppelt – und das noch bevor der Bau der eigentlichen Straße begonnen hat.

Die Nordtangente soll die B9 bei Bubenheim und Metternich verbinden.
Die Nordtangente soll die B9 bei Bubenheim und Metternich verbinden.
Foto: Damian Morcinek

Von unserer Redakteurin Stephanie Mersmann

Nachdem der frühere Ikea-Kreisel mittlerweile zu einer Ampelkreuzung umgebaut wurde, soll im nächsten Jahr der Bau der eigentlichen Nordtangente beginnen, die hier ihren Anfang nehmen wird. Lang ersehnt ist die Verbindungsstraße zwischen der B 9 bei Bubenheim und Metternich, und dass sie nun endlich gebaut werden soll, steht auch schon seit mehr als drei Jahren fest.

In dieser Zeit wurde viel geplant und vorbereitet – und auch die Kosten sind bereits um mehrere Millionen Euro gestiegen, noch bevor der Bau der eigentlichen Straße begonnen hat. Darüber hat die Stadt den Rat in seiner Sitzung am Freitag unterrichtet.

Als am 9. September 2013 der Plan vorgestellt wurde, die Nordtangente zu bauen, sah die Finanzplanung noch so aus: 4,43 Millionen Euro sollte das Projekt insgesamt kosten, aufgeteilt zwischen Stadt (2,95) und Land (1,48 Millionen Euro). Der Anteil der Stadt sollte sich noch einmal auf 1,2 Millionen Euro reduzieren, da das Land wiederum Förderungen für den städtischen Part zahlt.

Schon im März 2014 war dies überholt: Anders als zunächst geplant, wurde entschieden, die Nordtangente direkt in ganzer Länge zwischen Ikea-Kreisel (heute Ikea-Kreuzung) und Metternich zu bauen. Die Straßenplanung wurde fortgeschrieben – und damit stiegen natürlich auch die Kosten. Das Projekt sollte insgesamt 6,5 Millionen Euro kosten, wovon die Stadt (die Förderung schon eingerechnet) 1,5 Millionen tragen sollte.

Die nächste Steigerung kam dann bereits im September 2014: Ein geplanter Kreisverkehr am Weinackerweg – etwa in der Mitte der künftigen Nordtangente – musste in Richtung B 9 verschoben werden, was zu einer Verlängerung der zukünftig städtischen Baulast um 120 Meter führte.

Außerdem wurde der Kreisel ergänzend mit vier Bypässen ausgestattet, damit dieser leistungsfähiger wird. Folge aus dieser und anderen Umplanungen: Die Gesamtkosten des Projekts stiegen auf 8,4 Millionen, der städtische Anteil (mit eingerechneter Förderung) auf 2,07 Millionen Euro.

Inzwischen haben sich weitere Kostenerhöhungen ergeben: weil größere Grundstücke entlang der Trasse angekauft werden mussten, weil die Quadratmeterpreise wegen Bimsvorkommen gestiegen sind, wegen archäologischer Untersuchungen und Baustraßen beim Umbau des Ikea-Kreisels.

Der geplante Kreisel am Weinackerweg soll nun außerdem doch eine Ampelkreuzung werden, da diese leistungsfähiger ist. Auf die Stadt kommen auf diese Weise weitere Kostenerhöhungen von 840 000 Euro zusammen, wofür Fördermittel von 500 000 Euro erwartet werden.

Die vorbereitenden Arbeiten sollen im ersten Quartal 2017 abgeschlossen werden, im Frühling will man dann mit dem Bau der Nordtangente beginnen. Los geht es mit dem Abschnitt zwischen Ikea-Kreuzung und dem geplanten Knotenpunkt am Weinackerweg.

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
x
 
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Montag

14°C - 23°C
Dienstag

15°C - 25°C
Mittwoch

17°C - 30°C
Donnerstag

12°C - 26°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf