40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Nach brutalem Mordfall: Koblenzer wollen Spenden für Beerdigung sammeln

Doris Schneider

Über kein anderes Thema wird in Koblenz derzeit so viel gesprochen wie über den grausamen Mord an Gerd Michael Straten, der vor zwölf Tagen tot und enthauptet auf dem Hauptfriedhof gefunden wurde. Und es wird nicht nur geredet: Bei Facebook wurde eine Gruppe gegründet, die für den ermordeten Obdachlosen eine angemessene Beerdigung ermöglichen möchte.

Am Eingang zur Batterie Hübeling stehen Kerzen.
Am Eingang zur Batterie Hübeling stehen Kerzen.
Foto: Reinhard Kallenbach

„Spendenaktion für Herrn Straten“, heißt die Gruppe, und sie hat bereits mehr als 1300 Mitglieder. Viele wollen Geld spenden, andere wollen einen Grabstein besorgen, wieder andere selbst gebastelte Dinge verkaufen, um Geld beitragen zu können.

Die Resonanz ist enorm. Unklar ist allerdings, ob das überhaupt vonnöten ist. Denn Straten hat nach Angaben der Polizei Angehörige, wenn auch nicht in Koblenz – ob diese für die Beerdigung aufkommen können und wollen, ist noch nicht bekannt. Sollte dies nicht der Fall sein, übernimmt die Stadt die Kosten. Das muss keine Feuerbestattung sein, wie manche Facebook-Nutzer vermuten, sondern es kann auch eine Beerdigung sein, wenn der Verstorbene klargemacht hat, dass ihm das wichtig ist, erklärt Stadt-Pressesprecher Thomas Knaak. Ein Grabstein wird dann allerdings nicht aufgestellt.

Das Schicksal von Gerd Michael Straten ist den Menschen spürbar wichtig: Einige Gruppenmitglieder wollen eine Schweigeminute am Hauptbahnhof organisieren, wo Straten sich häufiger aufgehalten hat. Ein anderer findet sehr persönliche Worte des Abschieds an den Toten, den er 20 Jahre lang kannte – so gut man ihn kennen konnte. Denn Straten lebte sehr zurückgezogen. Bis zuletzt.

Von unserer Redakteurin Doris Schneider

Wer kann helfen, den Mord aufzuklären?

Die Soko Hauptfriedhof sucht weiterhin Zeugen, die etwas über den Ermordeten und sein Umfeld sagen können.

Gerd Michael Straten wurde brutal getötet. Von wem ist weiter unklar. Foto: Polizei
Gerd Michael Straten wurde brutal getötet. Von wem ist weiter unklar.
Foto: Polizei
  • Wer kannte Gerd Michael Straten?
  • Wer kann Angaben zu seinem Umfeld und zu Kontaktpersonen machen?
  • Wer hat Auffälliges im Bereich des Hauptfriedhofes bemerkt?
  • Wer kann Angaben zu Streitigkeiten zwischen dem Opfer und anderen Personen machen?
  • Wer kennt weitere Personen, die auf dem Hauptfriedhof leben oder sich dort oft aufhalten?
  • Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nehmen die Kriminaldirektion Koblenz, Tel. 0261/1031, sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. Infos: www.polizei.rlp.de/de/fahndung

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Dienstag

17°C - 28°C
Mittwoch

18°C - 31°C
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

11°C - 21°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf