40.000

KoblenzMehr Bürgerbeteiligung oder Bürokratie: Was bringen Ortsbeiräte?

Stephanie Mersmann

Wenn man nach der Karthäuser CDU geht, dann ist es schon beschlossene Sache, dass in ganz Koblenz Ortsbeiräte und Ortsvorsteher eingeführt werden. Hier gibt es bereits ein „Kompetenzteam“ für einen Ortsbeirat – und CDU-Vorsitzender Leo Biewer rief die Bevölkerung des Höhenstadtteils kürzlich dazu auf, 2019 „bei der Ortsbeiratswahl auf der Karthause zu kandidieren“. Alles geritzt also?

Mehr direkte Demokratie oder ein „bürokratisches Monster“: Die Meinung der Fraktionen zu Ortsbeiräten geht auseinander. Foto: Sascha Ditscher

Tatsächlich gibt es auf der Karthause bislang gar keinen Ortbeirat, für den man ...

Lesezeit für diesen Artikel (824 Wörter): 3 Minuten, 34 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Sonntag

5°C - 10°C
Montag

3°C - 7°C
Dienstag

0°C - 7°C
Mittwoch

0°C - 4°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf