40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Konfusion in Koblenz: Schienenhaltepunkt und Hauptbahnhof werden offenbar gern verwechselt

An welchem Bahnhof bin ich denn nun? Diese Frage stellen sich offenbar vor allem Ausländer, wenn sie ins Koblenzer Zentrum fahren. Haltepunkt Stadtmitte und Hauptbahnhof werden immer wieder verwechselt, beobachtet ein Koblenzer Bahnfahrer seit Jahren.

Am Haltepunkt Stadtmitte landen offenbar oft auch Menschen, die eigentlich zum Hauptbahnhof wollen.
Am Haltepunkt Stadtmitte landen offenbar oft auch Menschen, die eigentlich zum Hauptbahnhof wollen.
Foto: Sascha Ditscher

Von unserer Redakteurin Stephanie Mersmann

Wenn man mit dem Zug ins Koblenzer Zentrum kommen will, dann hat man zwei Möglichkeiten: entweder man fährt zum Hauptbahnhof, dann ist man allerdings eher am südlichen Ende der Innenstadt. Oder man steigt am 2011 eröffneten Haltepunkt "Koblenz Stadtmitte" aus und landet direkt hinter dem Löhr-Center. Dass es sich um zwei unterschiedliche Haltestellen an unterschiedlichen Orten im Zentrum handelt, weiß man natürlich, wenn man sich in Koblenz auskennt. Wenn dem nicht so ist, kann es aber kompliziert werden.

Das beobachtet ein Koblenzer, der sich an unsere Zeitung gewendet hat, schon seit Jahren. Der Mann fährt zwei- bis dreimal in der Woche mit dem Regionalexpress 5 von Köln nach Koblenz, und dieser Zug stoppt stets auch am Schienenhaltepunkt Mitte. Hier wird er dann immer wieder Zeuge, wie gerade Touristen mit ihren Koffern und oft auch mit ihren Kindern aussteigen, sich verwirrt umsehen und offensichtlich denken, dass sie am Hauptbahnhof sind.

"Das ist ein Skandal. Gerade Menschen, die kein Deutsch können, steigen jedes Mal hier aus", sagt er. Am Bahnsteig würde sie sich dann orientierungslos hin- und herblicken und manchmal rasch wieder in den Zug einsteigen, wenn sie rechtzeitig bemerken, dass sie gar nicht am Hauptbahnhof sind.

"Ich habe mir mittlerweile angewöhnt, vor dem Haltepunkt zum Ausgang des Zuges zu gehen und die Leute darauf hinzuweisen, dass jetzt gar nicht der Hauptbahnhof kommt", sagt der Koblenzer. Die meisten würden sich dann wieder hinsetzen.

Er kann nicht verstehen, dass der Haltepunkt nicht umbenannt wird, etwa in Koblenz-Nord. Doch weder Stadt noch Deutsche Bahn sehen hier Bedarf. "Dieses Problem ist uns nur aus den Anfangstagen des Schienenhaltepunktes bekannt. Aktuell nicht", sagt Stadt-Pressesprecher Thomas Knaak.

Damals wurde die Ansage im Zug daraufhin umgestellt, dass der Hauptbahnhof eine Haltestelle später kommt. "Dies findet zum Teil noch heute statt, ist aber von dem jeweiligen Zugbegleiter abhängig", räumt er ein. Eine Umbenennung sei nicht vorgesehen, "denn der Haltepunkt ist ja in der Stadtmitte".

Auch die Bahn sieht keinen Handlungsbedarf, der Schienenhaltepunkt sei immerhin an den ÖPNV angeschlossen, und auch einen Taxistand gebe es in der Nähe. Beides ist ausgeschildert. Um zu Bus und Taxi zu gelangen, muss man um das Löhr-Center herum an die Hohenfelder Straße gehen.

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Mittwoch

2°C - 5°C
Donnerstag

2°C - 7°C
Freitag

3°C - 6°C
Samstag

3°C - 6°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf