40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Koblenzer Haushalt auf "Zwangsdiät"

Wenn eine rheinland-pfälzische Stadt einen Haushalt mit Minus aufstellt, muss sie sich auf Post aus Trier einstellen. Von der dort ansässigen Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion hat auch Koblenz im März einen Forderungskatalog erhalten. Kernaussage: Ausgaben senken, Einnahmen steigern.

Koblenz – Wenn eine rheinland-pfälzische Stadt einen Haushalt mit Minus aufstellt, muss sie sich auf Post aus Trier einstellen. Von der dort ansässigen Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion hat auch Koblenz im März einen Forderungskatalog erhalten. Kernaussage: Ausgaben senken, Einnahmen steigern.

Dieser Forderung ist die Stadt zuletzt zum einen mit Steigerungen der Preise im Theater, in den Museen, der Bibliothek und den Schwimmbädern nachgekommen. Jetzt geht es mit einem Streichkatalog ans Sparen. Darüber muss der Rat am Donnerstag beraten.

Weitere Einzelheiten lesen Sie am Mittwoch in der Koblenzer Ausgabe der Rhein-Zeitung.

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf