40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Grillen ist auf öffentlicher Wiese bald erlaubt: Wo die Stadt das Brutzeln zulässt

Katharina Demleitner

Sommer, Sonne, Grillen – für viele gehört zur warmen Jahreszeit unbedingt dazu, über dem offenen Feuer zu brutzeln. Glück hat, wer im eigenen Garten oder auf dem Balkon den Freuden des Freiluft-Bratens frönen kann. Den Rost auf öffentlichen Flächen zu nutzen, ist mit strengen Regelungen verbunden, häufig auch verboten. Die Stadt Koblenz zeigt jedoch ein Herz für Barbecue-Fans, denn nun soll eine Grillwiese ausgewiesen werden.

Grillen mit Blick auf die Festung soll künftig auf diesem Gelände am Neuendorfer Rheinufer versuchsweise erlaubt sein. Noch in diesem Monat soll die Grillwiese eröffnet werden.
Grillen mit Blick auf die Festung soll künftig auf diesem Gelände am Neuendorfer Rheinufer versuchsweise erlaubt sein. Noch in diesem Monat soll die Grillwiese eröffnet werden.
Foto: Katharina Demleitner

Mit Hochdruck arbeiten die Mitarbeiter des Eigenbetriebs Grünflächen- und Bestattungswesen an deren Einrichtung. Direkt neben dem Campingplatz am Neuendorfer Rheinufer sollen künftig ambitionierte Brutzler ihre Sommermahlzeit zubereiten können. Vorgesehen ist dafür die Fläche bis zum Fußballplatz. „Die Grillwiese soll versuchsweise eingerichtet werden“, erklärt Stadtsprecher Thomas Knaak auf Anfrage. Läuft alles gut, ist geplant, den Bereich dauerhaft als feste Adresse für Grillfans auszuweisen. Bereitgestellt werden zwei spezielle Tonnen, in denen Grillkohle entsorgt werden kann. Zwei weitere stehen zum Austausch bereit, denn Kohle und Asche müssen gesondert abtransportiert werden, weil die Gefahr besteht, dass Teile noch glimmen und ein Brand entstehen könnte. Für die Spezialbehälter und für Restmülltonnen bringen die Mitarbeiter des Eigenbetriebs gegenwärtig die Befestigungen an, die einbetoniert werden. Außerdem werden Pfosten für Schilder aufgestellt, die die „Grill-Regeln“ erklären. Wann genau die Grillwiese ihrer sommerlich-kulinarischen Bestimmung übergeben werden kann, ist noch offen. Geplant ist, die Rheinwiese in Neuendorf noch im Juli für das große Grillen freizugeben. „Sollte ein Unwetter oder Vandalismus dazwischenkommen, verschiebt sich das natürlich“, erklärt Knaak. Toiletten werden im Übrigen nicht aufgestellt, so die Stadt auf Nachfrage.

Steaks, Würstchen und Gemüse dürfen ansonsten nur an den sechs Koblenzer Grillhütten – in Metternich, Güls, Lay, Niederberg, Arenberg und Immendorf – auf den Rost kommen. Auch Gemeinden in der Umgebung haben entsprechende Einrichtungen. In öffentlichen Anlagen ist es dagegen verboten, außerhalb zugelassener Feuerstellen ein offenes Feuer zu entzünden oder zu grillen.

Grundlage ist die Gefahrenabwehrverordnung. Wer sich diesem Verbot widersetzt, handelt im Sinne dieser Verordnung ordnungswidrig und kann mit einer Geldbuße von bis zu 5000 Euro belegt werden. Bei einem erstmaligen Verstoß wird in der Regel ein Verwarnungsgeld zwischen 35 und 55 Euro ausgesprochen.

Wichtig ist, dass geeignete Grills mit einem ausreichenden Abstand zum Boden verwendet werden, damit ein Ausbreiten des Grillfeuers verhindert wird. „Vor allem Einweggrills, die direkt auf der Wiese stehen, verletzen die Grasnarbe, hinterlassen unschöne Flecken, und es kann schnell ein Brand entstehen“, betont Knaak. Außerdem dürfen Barbecue-Fans nur die zum Grillen handelsüblichen und zugelassenen Brennstoffe verwenden. Sie sollten das Grillfeuer ständig beaufsichtigen und dieses beim Verlassen des Grillplatzes oder bei starkem Wind vollständig ablöschen. „Nur so können Gefährdungen vermieden werden“, heißt es aus dem Rathaus.

„Wildes Grillen“ kommt in Koblenz immer wieder vor allem auf dem Oberwerth auf der Liegewiese in der „Rheinau“, im Gülser Moselbogen oder am Neuendorfer Rheinufer vor. Gehäufte Beschwerden von Anwohnern an bestimmten Stellen über Grillgelage liegen dem Rathaus allerdings nicht vor.

Von unserer Mitarbeiterin Katharina Demleitner

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Montag

5°C - 15°C
Dienstag

5°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 19°C
Donnerstag

10°C - 22°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf