40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Gondelfenster kann man jetzt öffnen

Die drei Monate, die die Seilbahn in diesem Jahr fährt, werden als Testphase genutzt. Und schon hat es sich gelohnt: Die Klappfenster können jetzt geöffnet werden, was zunächst nicht vorgesehen war.

Koblen – Die drei Monate, die die Seilbahn in diesem Jahr fährt, werden als Testphase genutzt. Und schon hat es sich gelohnt: Die Klappfenster können jetzt geöffnet werden, was zunächst nicht vorgesehen war.

Mit geschlossenen Fenstern haben sich die Gondeln an den heißen Tagen zu sehr aufgeheizt. Jetzt ist eine Lösung gefunden: Die Fenster sind mit einem feinmaschigen Gitter geschützt, sodass niemand etwas herauswerfen kann.

Tausende von Besuchern fahren jeden Tag zur Festung hoch. Viel machen kann man da allerdings zur Zeit nicht, außer Kaffee zu trinken und runterzugucken. Die Gäste, die aus ganz Deutschland und den Nachbarländern anreisen, genießen den Ausflug – obwohl er für Ältere oder für Familien mit Kinderwagen nicht so einfach zu bewerkstelligen ist.

Mehr dazu lesen Sie am Dienstag in der Koblenzer Rhein-Zeitung.

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

9°C - 20°C
Montag

5°C - 16°C
Dienstag

5°C - 16°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf