40.000
Aus unserem Archiv
Kreis MYK

Freie Fahrt zum Koblenzer Kreuz: Bauarbeiten auf A 48 sind bald abgeschlossen

Auf der Autobahn 48 tut sich einiges: Ende Oktober sollen die Bauarbeiten in Fahrtrichtung Trier zwischen Anschlussstelle Koblenz und dem Kreuz Koblenz abgeschlossen sein. Zumindest bis nächstes Jahr ist dann dort Ruhe. Zunächst ist jetzt aber noch einmal die Verkehrsführung verändert worden.

Kreis MYK – Auf der Autobahn 48 tut sich einiges: Ende Oktober sollen die Bauarbeiten in Fahrtrichtung Trier zwischen Anschlussstelle Koblenz und dem Kreuz Koblenz abgeschlossen sein. Zumindest bis nächstes Jahr ist dann dort Ruhe. Zunächst ist jetzt aber noch einmal die Verkehrsführung verändert worden, damit die zweite Hälfte der Fahrbahn erneuert werden kann. Die Baustelle in der Gegenrichtung zwischen den Anschlussstellen Polch und Ochtendung wird Mitte November fertig.

4,5 Millionen Euro und zusätzlich 500 000 Euro für die Verkehrssicherung wird die 3,5 Kilometer lange Baustelle in Richtung Trier dann gekostet haben. Ende Juni haben die Bauarbeiten begonnen, Anfang dieser Woche ist nun die eine Hälfte der Fahrbahn fertig geworden.

"Die rechte Hälfte geht jetzt etwas schneller", sagt Jürgen Quirbach, der als Teamleiter beim Autobahnamt Montabaur des Landesbetriebs Mobilität für den Norden von Rheinland-Pfalz zuständig ist. Das ist vor allem so, weil die neue Fahrbahntrennung aus Beton nun schon fertiggestellt ist.

Dass die Fahrbahn in Richtung Trier überhaupt in zwei Schritten erneuert wird, soll die Sicherheit bei der Verkehrsführung erhöhen. "So können wir den Verkehr, der von der B 9 hier auffährt, zunächst von dem durchgehenden Verkehr trennen", erklärt Quirbach. Die von der B 9 kommenden Autos fahren deshalb weiterhin auf der einen, gerade nicht bearbeiteten Hälfte der Fahrbahn in Richtung Trier, während der durchgehende Verkehr der Autobahn auf die Gegenfahrbahn geleitet wird. Das bleibt auch nach der gestrigen Veränderung so, nur dass die Autos nun über die schon erneuerte Hälfte fahren. Führte man beide Spuren direkt bei der Auffahrt zusammen, stiege das Unfallrisiko an – und bei einem Unfall an dieser Stelle könnte sich der Verkehr dann auch auf der B 9 zurückstauen. Allerdings dauert der Bau Quirbach zufolge dadurch auch etwas länger und kostet mehr Geld. Rund 20 Menschen sind derzeit mit der Baustelle beschäftigt.

Die Baustelle in der Gegenrichtung, bei der auf fünf Kilometern Länge die Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Polch und Ochtendung erneuert wird, soll Mitte November abgeschlossen sein. 5,3 Millionen Euro kosten die Arbeiten dort insgesamt.

Schon im nächsten Jahr soll weitergebaut werden auf der A 48. Von April an beginnt das Autobahnamt laut Quirbach für gewöhnlich mit den Bauarbeiten. In Richtung Trier steht noch die Strecke vom Kreuz Koblenz bis zur Anschlussstelle Ochtendung aus. Der Plan des Autobahnamts Montabaur sieht vor, im nächsten Jahr den ersten von zwei Bauabschnitten auf diesem Teilstück zu realisieren. Die Fahrtrichtung Trier der 1968 errichteten Autobahn wäre nach Abschluss der Arbeiten in diesen zwei Abschnitten komplett erneuert. Noch etwas mehr zu tun gibt es in der Gegenrichtung: Für das nächste Jahr plant das Autobahnamt, sich der Strecke zwischen den Anschlussstellen Kaifenheim und Mayen anzunehmen. In den folgenden Jahren stehen dann noch die Strecken zwischen dem Dreieck Vulkaneifel und der Anschlussstelle Ulmen sowie zwischen den Anschlussstellen Ochtendung und Koblenz auf dem Zettel.

Von unserem Reporter Johannes Bebermeier

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Mittwoch

15°C - 31°C
Donnerstag

17°C - 29°C
Freitag

9°C - 22°C
Samstag

10°C - 18°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf