40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Festival der guten Redner: Niederwerth soll zur wichtigsten Insel Europas werden
  • Aus unserem Archiv
    Niederwerth

    Festival der guten Redner: Niederwerth soll zur wichtigsten Insel Europas werden

    Unbescheiden sind sie ja gar nicht, die Werther. In der Sitzung des Karnevalsvereins „Mir were nimmi goot“ prophezeite Jörg Hilden in seinem klasse Protokoll, nach dem Brexit werde Niederwerth die Rolle als wichtigste Insel in Europa übernehmen.

    Als Queen vom Niederwerth huldigt Sabine Reichert ihren Untertanen. In einem Vortrag voller Humor und Esprit schwärmte sie vom höfischen Leben auf der Insel. Außerdem zog sie die internationale und lokale Politik durch den Kakao. Aber auch ihre Elferratskollegen bekamen ihr Fett weg.
    Als Queen vom Niederwerth huldigt Sabine Reichert ihren Untertanen. In einem Vortrag voller Humor und Esprit schwärmte sie vom höfischen Leben auf der Insel. Außerdem zog sie die internationale und lokale Politik durch den Kakao. Aber auch ihre Elferratskollegen bekamen ihr Fett weg.
    Foto: Winfried Scholz

    Sitzungspräsident Thomas Stein rief aus: „Da kann es nirgendwo schöner sein.“ Mit Blick auf den Abend war das nicht mal sehr übertrieben. In der ersten von neun ausverkauften Sitzungen „Hüttengaudi 2017“ in der knuffigen Narrhalla „Zur Rheinschanz“ versprühten die Inselkarnevalisten ein riesiges Füllhorn karnevalistischer Spitzenleistungen, alles mit eigenen ehrenamtlichen Aktiven. Untrüglicher Maßstab ist das Applausometer des begeisterten Publikums.

    Es gab neun Vorträge, alle nach dem Standard „Nur Knüller, keine Füller“, ein Drittel von Nachwuchsrednern. Bei Quereinstiger Christoph Schmidt tobte der Saal schon vor dem ersten Ton, erst recht während seiner Rede – „Mah, gieh fott.“ Sabine Reichert brillierte mit Esprit und Humor als Queen of Niederwerth, wobei sie auch über die Elferratskollegen frotzelte: „alles George Clooneys für frustrierte Mariechen“. Für super Stimmung sorgten die „Nachedeijer“, die Band „Talentfrei“ und die Schängelsänger, hier köstlich Schorsch Fries als Annemarie. Bei den Showelementen glänzten bezaubernde Funken und ein schickes Matrosen-Männerballett. Herrlichen Klamauk bot die Kulturgruppe Hause. Eine klasse Nummer waren die Variationen der Werther Hymne „Mitten in dem Rheinesstrome“, dargeboten von diversen Künstlern wie Bob Marley, Elvis Presley, Michael Jackson oder den Mönchen aus der Carmina Burana.

    Von unserem Mitarbeiter Winfried Scholz

     

    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Sonntag

    9°C - 13°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige