40.000
Aus unserem Archiv
Region

Ferienzeit: Vierbeiner ziehen in die Tierhotels

Frauchen und Herrchen erholen sich im Urlaub, aber wohin mit den Haustieren? Wenn Nachbarn oder Verwandte die Betreuung nicht übernehmen können, bieten Tierhotels ein Zuhause auf Zeit. Auch in den eigenen vier Wänden kümmern sich Profis um die Vierbeiner.

Betreuung in den eigenen vier Wänden bietet Alexandra Busch mit ihrer "Pfötchenhilfe" an. Sie kommt zu den Vierbeinern nach Hause und betreut die Tiere, wenn die Besitzer im Urlaub sind.
Betreuung in den eigenen vier Wänden bietet Alexandra Busch mit ihrer "Pfötchenhilfe" an. Sie kommt zu den Vierbeinern nach Hause und betreut die Tiere, wenn die Besitzer im Urlaub sind.
Foto: Katharina Demleitner

Von unserer Mitarbeiterin Katharina Demleitner

"Tierisch froh" heißt die Hundepension von Claudia Rünz. Acht Hunde betreut die passionierte Tierfreundin gerade in ihrem Kettiger Haus. "Für den Rest der Ferien bin ich ausgebucht", berichtet die 50-Jährige. Im eigenen Garten und den nahe gelegenen Wiesen und Feldern haben die tierischen Urlaubsgäste Platz zum Toben. "Um den Tieren gerecht zu werden, nehme ich nur eine begrenzte Anzahl auf", sagt Claudia Rünz. Jetzt in der Ferienzeit ändert sich die Gästezahl beinahe täglich, es ist viel los. Umso wichtiger, dass die Hunde sich verstehen: "Wer zickt, fliegt raus", stellt die Hundepensioninhaberin klar. Alles, was die Tiere in ihren Ferien brauchen, bringen die Besitzer mit, auch das Futter, "und ich betreue ihre Lieblinge dann genauso, wie Verwandte das tun", betont Rünz, die selbst zwei Hunde hält und außerhalb der Ferienzeit auch Tageshunde aufnimmt.

Nicht nur Hunde, sondern auch Katzen, Kleintiere und Vögel können im Tierhotel Neuhäusel die Ferien verbringen. Rund 30 Samtpfoten bewohnen derzeit das Katzenhaus, in dessen Auslauf mächtige Eichenkronen Platz zum Klettern bieten. In Einzel- und Außenboxen sind im Moment zehn Hunde untergebracht, zweimal täglich geht's zum Spaziergang. Außerdem machen gerade zwei Kaninchen und ein Graupapagei im Tierhotel Urlaub. "Eine Wasserschildkröte war aber auch schon da", sagt Birgit Droste, deren Mann die benachbarte Tierarztpraxis betreibt. So könnten nicht nur erkrankte Tiere gut behandelt werden, häufig verbinden Besitzer einen kleinen Eingriff mit dem Aufenthalt im Tierhotel: "Wenn der Urlaub vorbei ist, ist auch die Behandlung des kleinen Lieblings abgeschlossen." Damit die Hunde sich während ihres Aufenthalts wohlfühlen und untereinander verstehen, gibt es im Tierhotel, das seit 18 Jahren Haustiere während der Abwesenheit der Besitzer betreut, einen Schnuppertag. Anfragen erreichen Birgit Droste reichlich.

Nicht im Tierhotel, sondern in den eigenen vier Wänden betreut Alexandra Busch Vierbeiner, deren Besitzer im Urlaub sind. "Gerade Katzen sind im angestammten Zuhause besser aufgehoben", findet die Tierheilpraktikerin. Zu sieben Katzen und neun Hunden in der Region macht sich die zweifache Hundebesitzerin zurzeit täglich auf den Weg. Die "Pfötchenhilfe" bietet aber auch für andere Kleintiere Betreuung an: "Wichtig ist, dass ich die Tiere vorher kennenlerne und möglichst genau über ihre Eigenheiten informiert werde." In ihrem Urbarer Haus hat die 44-Jährige im Moment zusätzlich eine Katze und einen Hund aufgenommen.

Trotz vieler Möglichkeiten, das Haustier während der Ferien unterzubringen, kommt es aber besonders in den Ferien dazu, dass Tierhalter ihre Schützlinge achtlos aussetzen. Diese müssen dann im Tierheim untergebracht werden.

Nach Umzug kann auch Tierheim Haustiere in den Ferien aufnehmen

Im Koblenzer Tierheim können aus Platzmangel noch keine Haustiere die Ferien verbringen, "aber wenn wir umgezogen sind, geht das", sagt Tierheimleiterin Kirstin Höfer. Derzeit werden fast täglich ausgesetzte, häufig schwer verletzte Katzen gefunden, Vierbeiner am Tierheim oder in der Nähe angebunden zurückgelassen. Trauriger Höhepunkt der alljährlich wiederkehrenden Fälle, in denen Haustiere ihrem Schicksal überlassen werden: "Ein völlig verdreckter Käfig mit zehn Kaninchen vor dem Tor", empört sich Höfer. Zum Glück habe kein Fuchs diesen "Drive-in" genutzt oder kein Gewitter die Tiere ersaufen lassen. Damit nicht immer wieder Tiere "wie Müll entsorgt" werden und Besitzer lernten, Verantwortung zu übernehmen, plädiert die Tierheimleiterin für einen "Haustierführerschein".

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Donnerstag

3°C - 8°C
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

1°C - 8°C
Sonntag

0°C - 7°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf