40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Ein neues Hallenbad für Koblenz: Projekt soll 2018 endlich Fahrt aufnehmen

Stephanie Mersmann

In diesen Jahr soll das geplante Hallenbad endlich konkrete Züge annehmen. Die Suche nach dem Architekten läuft aktuell.

Kein Schwimmbad weit und breit: Badegäste wie dieser müssen sich noch gedulden, bis sie auf dem Gelände im Rauentaler Moselbogen schwimmen gehen können. Hier wird das neue Hallenbad gebaut, aber 2018 steht erst mal die Detailplanung an.
Kein Schwimmbad weit und breit: Badegäste wie dieser müssen sich noch gedulden, bis sie auf dem Gelände im Rauentaler Moselbogen schwimmen gehen können. Hier wird das neue Hallenbad gebaut, aber 2018 steht erst mal die Detailplanung an.
Foto: Manolito Röhr

Eine erste Auswahl wurde bereits getroffen, sagt Albert Diehl, Geschäftsführer der Koblenzer Bäder GmbH. Im Januar werden nun Gespräche mit diesen Kandidaten geführt, im ersten Quartal des Jahres will man die Verträge abschließen.

Nachdem Jahre dafür draufgingen, vor allem rechtliche Fragen rund um das Projekt zu klären, sieht es jetzt so aus, als würde der Bau des Hallenbads im neuen Jahr endlich vorangehen. Der Zeitplan, den die Stadtspitze im Herbst verkündet hatte, steht jedenfalls noch im Großen und Ganzen – und wer das Projekt verfolgt, das 2012 mit der Schließung des maroden Stadtbads in der Weißer Gasse endgültig Fahrt aufnahm, weiß, dass das in der Vergangenheit keine Selbstverständlichkeit war.

Vorgesehen ist, dass im zweiten Quartal 2018 die konkrete Planung auf der Grundlage beginnt, die der Stadtrat bereits beschlossen hat: Unter anderen ist ein 25 Meter langes Sportbecken mit sechs Bahnen vorgesehen, ein zusätzliches Kurs- und Lehrbecken sowie Aufenthaltsflächen. 2019 und 2020 soll dann gebaut werden, und 2021 wird das Schwimmbad eröffnet – wenn alles so läuft, wie es soll.

Teil der anstehenden Detailplanung ist hingegen weder eine Saunalandschaft noch Gastronomie. Die Stadt darf diese Bereiche nicht selbst bauen – obwohl sie anders als das eigentliche Schwimmbad profitabel sein dürften –, und ein privater Investor wurde nicht gefunden (die RZ berichtete).

Die Hoffnung, später noch einen Investor zu finden, wenn das Bad bereits steht, hat die Stadt derweil nicht aufgegeben. „Dass eine Sauna auch nachträglich angebaut wurde, das gab es schon. Und der Bedarf ist da“, sagt Carsten Gelhard, ebenfalls Geschäftsführer der Koblenzer Bäder GmbH. Diehl hofft, dass sich jemand findet, wenn das Vorhaben konkret wird. Es ist denkbar, dass sich Unternehmen bei den bisherigen Verzögerungen noch nicht festlegen wollten.

Bei der Planung des Hallenbad jedenfalls wird der mögliche Anbau eines Sauna- und Gastronomiebereichs schon in Teilen mitgedacht. „Auch wenn es eine klare Trennung gibt, soll es eine gemeinsame Erschließung geben“, sagt Diehl. Vor allem geht es um einen gemeinsamen Zugang und eine Verbindung für die Gäste, die sowohl das Schwimmbad als auch die zumindest denkbare Sauna nutzen wollen und dafür das Gebäude nicht verlassen sollen.

Auch die anderen Gewerke, die ebenfalls EU-weit ausgeschrieben wurden, werden in den nächsten Monaten vergeben: die Gestaltung des Freiraums, die Statik, die Technik. Und in diesem Frühjahr sollen die ersten Bauarbeiten beginnen – wenn auch nicht am Bad selbst, sondern auf dem angrenzenden Grundstück, das von einer kleinen Straße von dem Areal am Rauentaler Moselbogen getrennt ist. Hier entstehen bis zu 200 Parkplätze.

Von unserer Redakteurin Stephanie Mersmann

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Mittwoch

6°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 23°C
Freitag

7°C - 17°C
Samstag

4°C - 16°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf