40.000
Aus unserem Archiv
Rhens

E-Gitarren statt Ufftata: Rhenser Band rockt für Karnevalsprinz

Sie sind vier ganz normale Jungs, die deutsche Rockmusik machen, die das Leben schreibt. Dass die vier Mitglieder der Band Vorstadtsaga einmal in Leggins mit Gepardenmuster gekleidet, blonden Perücken auf dem Kopf und pinken Federboas um den Hals auf der Bühne stehen und ein närrisches Lied darbieten würden, hätten sich Yannick Mourot (Gesang), Felix Fritsche (Bass, Gesang), Nicholas Duhr (Schlagzeug) und Max Harland (Gitarre) wohl nicht gedacht. Dem Publikum – allesamt gut gelaunte Narren aus Rhens – aber gefällt's. Und so werden sogar andere Karnevalsvereine aus der Region auf die jungen Musiker aufmerksam.

Die Band Vorstadtsaga, das sind (von links) Max Harland (Gitarre), Nicholas Duhr (Schlagzeug), Felix Fritsche (Bass, Gesang), Yannick Mourot (Gesang). Foto: privat
Die Band Vorstadtsaga, das sind (von links) Max Harland (Gitarre), Nicholas Duhr (Schlagzeug), Felix Fritsche (Bass, Gesang), Yannick Mourot (Gesang).
Foto: privat

Aber von vorn: In Rhens, der Heimatstadt von Yannick Mourot und Nicholas Duhr, erhält jeder Karnevalsprinz sein eigenes Lied für die Session. Dieses Mal sprach die Rhenser Karnevalsgesellschaft „Närrische Elf“ dafür die Band Vorstadtsaga darauf an, und die war sofort Feuer und Flamme für die Idee. Denn: Der Rhenser Prinz Frank I. (Lehmann) ist nicht nur Inhaber ihrer Stammkneipe Streichholz in Rhens, sondern mittlerweile auch ein guter Freund, berichtet Yannick Mourot im Gespräch mit unserer Zeitung.

„Ohne Frank gäbe es das Streichholz nicht. Und er war es auch, der es uns ermöglicht hat unser erstes Musikvideo dort zu drehen“, sagt der 26-jährige Sänger. Den Prinzensong „Von der Saar uff die Bröck“ haben die Bandmitglieder dann alle gemeinsam bei ein paar Bierchen geschrieben und ein paar Wochen später aufgenommen, gemixt und gemastert. Schwer ist es ihnen nicht gefallen, er – auch wenn sich der Text und die Melodie vollkommen von dem absetzen, was sie sonst machen.

Quelle: YouTube (erweiteter Datenschutzmodus)

„Unsere Lieder behandeln sonst Themen wie Freundschaft, Liebe, Trauer, Spaß und viele alltägliche Dinge in denen die meisten Menschen sich wiedererkennen“, sagt Mourot. Er, Nicholas Duhr und der aus Kaltenengers stammende Felix Fritsche sind bereits seit vielen Jahren sehr gut befreundet und machen seit 2013 in dieser Konstellation gemeinsam Musik. Damals noch unter dem Bandnamen AntiHeld. Ihr erstes Musikvideo zum hörenswerten und eingängigen Song „Das ist Freundschaft“ wurde mehr als 80.000 Mal auf Youtube aufgerufen. Ein Erfolg auf den die Hobbymusiker überaus stolz sind, stehen sie doch noch ganz am Anfang ihres musikalischen Werdegangs. Ende vergangenen Jahres ist dann auch ihre erste EP mit dem Titel „Ehrliche Worte“ erschienen.

Weil es zuletzt immer wieder zur Verwirrung rund um den Bandnamen gekommen ist, da es in Stuttgart eine gleichnamige Gruppe gibt, haben die Jungs jetzt die Reißleine gezogen und sich für Vorstadtsaga entschieden. Anfang des Jahres ist dann noch der gebürtige Hannoveraner und Gitarrist Max Harland, der nun in Koblenz lebt, zur Gruppe gestoßen und vervollständigt Vorstadtsaga „musikalisch und persönlich“, betont Mourot. Gemeinsam haben sie sich einiges für dieses Jahr vorgenommen. „Wir wollen auf jeden Fall bei einigen Wettbewerben teilnehmen.“

Quelle: YouTube (erweiteter Datenschutzmodus)

Zunächst aber genießen sie, dass ihr Karnevalssong so gut ankommt. Sowohl bei der Proklamation des Prinzen als auch bei den beiden Sitzungen der Rhenser KG wurden ihre Auftritte frenetisch gefeiert. „Das hat uns sehr viel Spaß gemacht. Und die Menge im Karneval ist ein dankbares Publikum“, sagt der Sänger und berichtet, dass die Band auch bereits von anderen Vereinen aus der Region angesprochen wurden. Gegen ein zweites Standbein als Partyband im Karneval hätten die Jungs jedenfalls nichts.

Von unserem Redakteur Damian Morcinek

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Samstag

16°C - 29°C
Sonntag

17°C - 29°C
Montag

17°C - 30°C
Dienstag

17°C - 29°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

Anzeige