40.000

KoblenzDer Neonazi-Prozess um das Aktionsbüro Mittelrhein: Ein politisches Verfahren?

Der Mammutprozess gegen die Ultranationalisten des Aktionsbüros Mittelrhein läuft seit vier Jahren – und sorgt deshalb für heftige Kritik. Die Staatsanwaltschaft Koblenz will sich dazu nicht äußern. Wir veröffentlichen deshalb erneut ein Interview mit Rolf Wissen, dem Sprecher der Staatsanwaltschaft, aus dem August 2014. Damals nahm er zu einigen Vorwürfen Stellung.

Oberstaatsanwalt Rolf Wissen. Foto: Thomas Frey/Archiv - DPA

Das Interview mit Rolf Wissen, dem Sprecher der Staatsanwaltschaft Koblenz, im Wortlaut:

Viele Kritiker sagen, man hätte den Mammutprozess in kleinere Prozesse mit ...

Lesezeit für diesen Artikel (416 Wörter): 1 Minute, 48 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Samstag

-1°C - 3°C
Sonntag

3°C - 5°C
Montag

5°C - 7°C
Dienstag

2°C - 8°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf