40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Das war Rhein in Flammen 2018: Impressionen vom Feuerwerk [mit Video]

Es war bereits die 63. Auflage von Rhein in Flammen – und beinahe hätte sie ohne Feuerwerk stattfinden müssen. Denn die extreme Trockenheit und die damit verbunde Gefahr für Brände war zunächst unklar. Am Ende gab es aber grünes Licht. Wir haben das Feuerwerk in Bildern und den Livestream zum Nachgucken.

  • Unseren Livestream vom Abschlussfeuerwerk über Koblenz gibt es hier zum Nachgucken.

Zwischendurch durchbrachen Feuerwehrsirenen die Musik, die das Feuerwerk begleitete: Am Festungshang gab es mehrere Brände. Insgesamt vier, wie die Feuerwehr später auf RZ-Nachfrage bestätigen sollte. Die Wehren waren aufgrund der extremen Wetterlage darauf vorbereitet und hatten die Brände schnell im Griff. Und doch hat es die Zuschauer für einen Moment vom eigentlichen Feuerwerk abgelenkt. Gerade in den sozialen Medien wurde auch Kritik laut, dass das Feuerwerk überhaupt hatte stattfinden dürfen.

Wie Meik Maxeiner von der Feuerwehr Koblenz im Gespräch mit der RZ sagte, sind Brände im Festungshang bei Rhein in Flammen auch in den Vorjahren – ohne Dürre – immer wieder aufgetreten.

nbo

Rhein in Flammen
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf