40.000

KoblenzBahnhofsplatz: Lärm, Dreck, Urin und Kot  - Wie geht es weiter?

Doris Schneider

Tag für Tag das gleiche Bild: 20, mal auch 30 Leute sitzen auf dem Bahnhofvorplatz oder am Busbahnhof. Morgens weniger, im Lauf des Nachmittags immer mehr. Morgens nüchtern, im Lauf des Tages viele immer betrunkener, manche bis hin zum Kontrollverlust. Dann wird oft gezankt und geschrien, manchmal auch geprügelt. Aber immer untereinander, die Gruppe beschäftigt sich überwiegend mit sich selbst. Viele Bürger und Anlieger des Platzes fühlen sich trotzdem von den Leuten, die ihren Tag am Bahnhof verbringen, extrem gestört.

Meist sitzen sie an der runden Steinbank vor der Sparkasse, manchmal aber auch am Busbahnhof: Diese Gruppe verbringt jeden Tag am Bahnhof. Um abzuhängen, Freunde zu treffen, Bier zu ...
Lesezeit für diesen Artikel (713 Wörter): 3 Minuten, 06 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Montag

3°C - 8°C
Dienstag

0°C - 6°C
Mittwoch

0°C - 4°C
Donnerstag

-1°C - 4°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf