40.000
Aus unserem Archiv
Brodenbach/Koblenz

Attacken gegen Personal: EVM überwacht ihre Busse

Ein Mann wird im Bus von zwei Kontrolleuren erwischt. Es kommt zu einer Auseinandersetzung – nicht nur verbal, sondern auch körperlich. Die beiden Kontrolleure werden dabei verletzt, der Mann wird festgenommen. So geschehen im Januar auf der Strecke zwischen Koblenz und Burgen (Linie 301). Nicht der erste Fall dieser Art. Die Energieversorgung Mittelrhein (EVM) hat aufgrund von Attacken auf Fahrer und Kontrolleure Konsequenzen gezogen und überwacht die Busse nun mit Kameras.

Die Busse der Koblenzer EVM-Verkehrsgesellschaft sind inzwischen allesamt mit Kameras ausgestattet. Das Unternehmen will das eigene Personal so gegen Attacken durch aggressive Fahrgäste schützen. Auch im Kreis Cochem-Zell ist das Problem bekannt – und wird größer. Foto: Sascha Ditscher
Die Busse der Koblenzer EVM-Verkehrsgesellschaft sind inzwischen allesamt mit Kameras ausgestattet. Das Unternehmen will das eigene Personal so gegen Attacken durch aggressive Fahrgäste schützen. Auch im Kreis Cochem-Zell ist das Problem bekannt – und wird größer.
Foto: Sascha Ditscher

Wie EVM und Polizei übereinstimmend berichten, hatte sich ein polizeibekannter Mann bei dem eingangs erwähnten Vorfall geweigert zu bezahlen und war infolge dessen handgreiflich geworden. Die Kontrolleure hatten daraufhin die Polizei verständigt. Den Beamten der Polizeiwache in Brodenbach gelang es, den Mann von den Kontrolleuren zu trennen – allerdings nur für kurze Zeit. Denn der Fahrgast kam dadurch nicht zur Ruhe, sondern attackierte Polizisten und Kontrolleure. „Schließlich gelang es den Polizisten, ihm Handschellen anzulegen und aus dem Bus zu führen“, erklärt EVM-Sprecher Marcelo Peerenboom auf Anfrage der RZ.

Bei der Attacke wurden die Kontrolleure verletzt, wie der Sprecher bestätigt, beide würden sich inzwischen aber wieder im Dienst befinden. Für die EVM ist ein Angriff wie dieser nicht neu. „Solche Vorfälle kamen in der Vergangenheit häufiger vor, in der Regel ein Mal pro Quartal“, erklärt der EVM-Sprecher. Ende 2016/Anfang 2017 hatte es sogar zwei bewaffnete Überfälle auf Busse der EVM in Neuendorf und Wallersheim gegeben (die RZ berichtete). Aufgrund der Regelmäßigkeit der Übergriffe hat das Unternehmen Konsequenzen gezogen. „Wir haben die jüngsten Übergriffe auf Fahrer und Kontrolleure zum Anlass genommen, alle unsere Busse mit Videokameras auszustatten. Unsere Leitstelle hat somit die Möglichkeit, direkt etwas zu unternehmen, wenn sie auf den Bildschirmen Fahrgäste erkennt, die gewalttätig werden“, so der EVM-Sprecher.

Der Angriff in Brodenbach war nicht der Auslöser für die Entscheidung, wie Peerenboom klarstellt. Schon seit 2008 hatte die EVM damit begonnen, Kameras zu installieren. Der Schwerpunkt der Ausstattung mit den Videokameras lag aber in den vergangenen beiden Jahren. Inzwischen verfügen alle 75 EVM-Busse über die Videotechnik. Die Kosten dafür lagen laut Peerenboom bei etwa 120.000 Euro. Fahrgäste haben sich laut Unternehmensangaben bislang nicht über die Überwachung beschwert – auf diese weist auch ein Aufkleber am Bus hin. Es gehe auch nicht darum, die Fahrgäste auszuspionieren, sondern „einzig und allein um die Sicherheit des Personals“, betont Peerenboom. „Denn es hat immer wieder Übergriffe von Fahrgästen gegeben.“ Auf die Frage, ob die Fahrscheinkontrollen wegen des Vorfalls sogar eingestellt wurden, antwortet die EVM wie folgt: „Zum Schutz unserer Mitarbeiter können wir darüber hinaus leider keine Angaben über Art und Umfang unserer Kontrolltätigkeiten machen. An der ganz normalen Fahrscheinkontrolle durch unser Fahrpersonal hat sich nichts geändert.“

Von unserem Redakteur Volker Schmidt

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
x
 
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Mittwoch

16°C - 29°C
Donnerstag

10°C - 20°C
Freitag

10°C - 18°C
Samstag

10°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf