40.000

EmmelshausenWilder Müll am Straßenrand sorgt für Ärger

Autoreifen, Getränkedosen in Hülle und Fülle, randvolle Müllsäcke, Kanister und Behälter mit fragwürdigen Inhalten. Daneben kaputte Batterien, Berge von Obstkisten, Elektroschrott und Massen an Sperrmüll – das ist nur eine gekürzte Liste an Dingen, die an der A 61 und den anderen Autobahnen illegal entsorgt werden. Für die Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Emmelshausen bedeutet das vor allem eins: Arbeit. Doch auf den Parkplätzen, an den Rändern und im Böschungsbereich der Autobahn finden sich zum Beispiel auch Waffen, Munition und Drogen, wie Birgit Küppers vom Landesbetrieb Mobilität (LBM) zu berichten weiß. Woher kommt der Müll? Wie viel Arbeit macht er? Und vor allem: Wer trägt die Kosten? Unsere Zeitung beantwortet zehn Fragen rund um das Aufregerthema.

1 Was sind die Ursachen für die illegale Müllentsorgung am Straßenrand? „In Rheinland-Pfalz gibt es grundsätzlich ein stetig steigendes Müllproblem“, sagt LBM-Sprecherin Küppers. Unterstützt werde der Anstieg mitunter ...

Lesezeit für diesen Artikel (913 Wörter): 3 Minuten, 58 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

 

Boppard Simmern
Meistgelesene Artikel
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Sonntag

-3°C - 2°C
Montag

-3°C - 2°C
Dienstag

-5°C - 2°C
Mittwoch

-7°C - 0°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Jahresrückblick 2016 der RHZ
Anzeige