40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » Versuchter Einbruch in Wasgau-Markt: Täter versenken Auto im Weiher
  • Aus unserem Archiv
    Hunsrück

    Versuchter Einbruch in Wasgau-Markt: Täter versenken Auto im Weiher

    Am Sonntagmorgen um 3.50 Uhr ist es zu einem versuchten Einbruchsdiebstahl in den Wasgau-Markt in Kirchberg gekommen. Die Täter versuchten, mit einem Pkw den Haupteingang des Supermarkts zu durchbrechen, um sich Zugang zu dem Markt zu verschaffen. Der Plan scheiterte jedoch.

    Der versenkte Pkw wird aus dem Weiher gezogen.
    Der versenkte Pkw wird aus dem Weiher gezogen.
    Foto: Polizei

    Wie die Polizei jetzt berichtet, entwendeten drei junge Männer im Alter zwischen 16 und 20 Jahren aus dem Großraum Kirchberg zunächst zwei Pkw von einem Firmengelände in Gemünden. Im Anschluss wurde eines der beiden Autos in den Haupteingang des Wasgau Marktes in Kirchberg gesteuert und die Glasschleuse zertrümmert. Auf diese Weise versuchten die jungen Männer, sich Zugang zum Markt zu verschaffen. Der Pkw verkeilte sich jedoch im Eingangsbereich, woraufhin die Täter mit dem zweiten entwendeten Pkw ohne Diebesgut flüchteten.

    In diesem idyllisch gelegenen Weiher außerhalb von Unzenberg versenkten drei junge Männer eines der beiden von ihnen gestohlenen Autos. 
    In diesem idyllisch gelegenen Weiher außerhalb von Unzenberg versenkten drei junge Männer eines der beiden von ihnen gestohlenen Autos. 
    Foto: Thomas Torkler

    Im Rahmen der sofort eingeleiteten Ermittlungen ergaben sich mehrere Hinweise auf die drei jungen Männer. Alle drei wurden noch in derselben Nacht vorläufig festgenommen. Sie räumten die Tatbeteiligung ein. Im Rahmen der Vernehmungen erfuhr die Polizei außerdem noch, dass die Täter den zweiten entwendeten Pkw in einem Teich in der Nähe von Unzenberg versenkt hatten. Im Laufe des Sonntags wurde der Pkw unter starker Mithilfe von 20 Kirchberger Feuerwehrleuten sowie der DLRG aus dem Weiher geborgen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von crica 50.000 Euro.

    Die Täter wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach wieder ins familiäre Umfeld entlassen. Sie erwartet, je nach Entscheidung des Gerichts, eine Strafe die sich von einer erzieherischen Maßnahme bis hin zu einer Freiheitsstrafe erstrecken kann.

    tor

    Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Montag

    0°C - 2°C
    Dienstag

    1°C - 3°C
    Mittwoch

    3°C - 4°C
    Donnerstag

    3°C - 5°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Jahresrückblick 2016 der RHZ
    Anzeige