40.000
Aus unserem Archiv
Maitzborn

Verein feiert 90. Geburtstag: Musik rangiert in Maitzborn und Rödern ganz oben

Den Musikverein Maitzborn-Rödern der aktuell von Jürgen Klumb dirigiert wird, gibt es seit 90 Jahren, und dieses Ereignis wurde gebührend gefeiert. Drei Tage lang stand die Musik im Vordergrund.

Musiker und Gäste des MV Maitzborn-Rödern zogen am Sonntag zum Ehrenmal in Maitzborn zur musikalischen Andacht.
Musiker und Gäste des MV Maitzborn-Rödern zogen am Sonntag zum Ehrenmal in Maitzborn zur musikalischen Andacht.
Foto: Gisela Wagner

Von unserer Mitarbeiterin Gisela Wagner

Gute alte Bekannte und geschätzte Musiker wie der Musikverein Kirchberg, die UweS Bigband aus Simmern und das Jugendorchester "08/15" bereicherten mit ihrer Musik das Jubiläumsfest. Besonders herzlich begrüßt wurde der Musikverein Erlenbach-Diemtigtal aus der Schweiz unter der Stabführung von Barbara Bütighofer, mit dem man seit kurzem eine Partnerschaft pflegt. Mit Pauken und Trompeten wurden die Gäste am Freitagabend in Empfang genommen. Der Gegenbesuch ins Berner Oberland, soll im nächsten Jahr stattfinden. Zustande kam der Kontakt durch die ehemalige Musikerin des MV Maitzborn-Rödern, Martina Dreher, die der Liebe wegen in die Schweiz umgesiedelt ist.

Gelungener Auftakt des Programms mit vielen Besuchern und Partystimmung bis in die Nacht, war am Samstagabend, die zwölfte Kölsche Nacht mit "Wiener Steffie". Der Festsonntag wurde zunächst feierlich gestaltet. Die Gäste aus der Schweiz umrahmten diesen Teil, der mit einem Ständchen in der Dorfmitte begann, musikalisch. Gemeinsam ging man daraufhin zum Ehrenmal in Maitzborn, wo eine musikalische Andacht zelebriert wurde.

Die Vorsitzende des MV Maitzborn-Rödern, Heike Engelmann, begrüßte die Anwesenden. Für den Beginn des Festes habe man ganz bewusst die Gedenkstätte gewählt, so die Rednerin, weil dies ein würdiger Ort sei, um im ganzen Jubel und Trubel der Jubiläumskirmes, inne zu halten. Das Zitat, das sie der Internetseite der Musikkapelle Erlenbach-Diemtigtal, entnommen hatte: "Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist", stellte sie als Motto über das Jubiläum. Musik sei das verbindende Hobby, dem die ganze Leidenschaft der Musiker gelte.

Der Musikverein sei seit seiner Gründung eng mit den Dörfern Maitzborn und Rödern und den Menschen die dort wohnen, verbunden. Man mache Musik und arbeite für den Verein, damit es immer weiter gehe. Und genau so, hätten dies auch die Gründungsmitglieder und Vorfahren getan, deshalb wolle man nicht vergessen, diesen zu gedenken.

Die Gäste aus der Schweiz sorgten auch beim anschließenden Frühschoppen für beste musikalische Unterhaltung. Natürlich gab auch das Jugendorchester 08/15 (Dirigent: Daniel Hecht) Kostproben seines Könnens. Im Nachwuchsorchester werden Musikerinnen und Musiker aus den Musikvereinen Biebertal, Kirchberg, Reckershausen-Heinzenbach und Maitzborn-Rödern ausgebildet. Die Jugend zeigte bei ihrem Auftritt einmal mehr, dass die Vereine sich um den Nachwuchs keine Sorgen machen müssen.

Zum offiziellen Festakt, der vom Musikverein Kirchberg unter der Leitung von Daniel Hecht musikalisch umrahmt wurde, hieß die Vorsitzende viele Gäste, darunter auch zahlreiche Ehrengäste willkommen. Den Ehrenmitgliedern Erich Hemb, Karl-Heinz Dillig und Willi Hemb galt Heike Engelmanns besonderer Gruß. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchberg, Harald Rosenbaum, erwies den Musikern die Ehre seines Besuches, ebenso die Bürgermeister der Ortsgemeinden Maitzborn und Rödern, Karl-Heinz Dreher und Josef Winn. Dem Vertreter des Kreismusikverbandes Rhein-Hunsrück, Rainer Bersch, galt ein Willkommensgruß, er hatte eine Ehrung im Gepäck, die Milena Günster für zehn Jahre Trompetenspiel zuteil wurde.

Worte des Dankes richtete Heike Engelmann an alle Helferinnen und Helfer, die in zahlreichen Arbeitsstunden das Fest erst möglich gemacht hatten, sowie an die Freunde und Förderer des Vereins und an alle Musiker, die am Festwochenende aufspielten.

Ein Einblick in die Vereinsgeschichte durfte natürlich auch nicht fehlen. Wer sich in die Chronik vertiefen möchte, findet unter www.musikverein-maitzborn-roedern weitere Informationen.

Bürgermeister Rosenbaum machte in seiner Rede deutlich, wie sehr er die Musikvereine in der Verbandsgemeinde schätzt, Musik verbinde Menschen, und wie man am aktuellen Beispiel und den Gästen aus der Schweiz sehen könne, verbinde Musik auch Völker. Auch die Bürgermeisterkollegen Karl-Heinz Dreher und Josef Winn brachten in ihren Ansprachen ihre Wertschätzung zum Ausdruck. Unter großem Applaus wurden die Gäste aus der Schweiz verabschiedet. Die UweS Bigband aus Simmern spielte zum Dämmerschoppen. Am Montagabend wurde noch einmal zünftig gefeiert. Jürgen Hoffmann bot zum Festausklang Tanzmusik.

Boppard Simmern
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Regionalwetter
Freitag

14°C - 23°C
Samstag

15°C - 26°C
Sonntag

15°C - 25°C
Montag

16°C - 26°C
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige