40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » SPD sieht Mittelzentrum in Gefahr: St. Goarer Rat streitet über Rewe-Neubau in Oberwesel
  • Aus unserem Archiv
    St. Goar

    SPD sieht Mittelzentrum in Gefahr: St. Goarer Rat streitet über Rewe-Neubau in Oberwesel

    Der geplante Neubau und die Erweiterung des Rewe-Markts im Oberweseler Gewerbegebiet Im Tuchscheren werde in der Nachbarstadt nicht für viel Diskussionsbedarf sorgen, vermutete Verbandsgemeindebürgermeister Thomas Bungert in der jüngsten Sitzung des St. Goarer Stadtrats. Doch diese Hoffnung auf kommunale Eintracht erfüllte sich nicht.

    Im Oberweseler Rewe-Markt versorgen sich auch viele St. Goarer mit Dingen des täglichen Bedarfs.
    Im Oberweseler Rewe-Markt versorgen sich auch viele St. Goarer mit Dingen des täglichen Bedarfs.
    Foto: Symbolbild: dpa

    Von unserer Redakteurin Martina Koch

    Die SPD-Mitglieder im Stadtrat stimmten geschlossen dagegen, dass Stadtbürgermeister Horst Vogt ein Schreiben an die Planungsgemeinschaft Mittelrhein-Westerwald unterzeichnet, in dem diese gebeten wird, den Rewe-Markt als solitären Nahversorgungsstandort anzuerkennen. Die Planungsgemeinschaft muss ihre Zustimmung zum Neubau mit erweiterter Verkaufsfläche geben, weil die VG St. Goar-Oberwesel noch kein Einzelhandelskonzept hat, in dem bevorzugte Bereiche für Gewerbeansiedlungen ausgewiesen sind.

    Stein des Anstoßes war für die St. Goarer SPD eine Formulierung in der Vorgängerversion des Schreibens, das der Rat schließlich mit einer Mehrheit aus CDU und FDP verabschiedete. "Die gegenwärtige Situation zeigt, dass die Stadt St. Goar die mittelzentrale Funktion nicht wahrnehmen kann, wenn sie es auch möchte. Es fehlt an ansiedlungswilligen Einzelhandelsbetrieben. Auch stehen keine größeren Flächen für Einzelhandelsansiedlungen zur Verfügung", stand da zu lesen.

    SPD: Ausreichend Flächen vorhanden

    "Dieses Schreiben ist das Totenglöckchen für das Mittelzentrum St. Goar", empörte sich Peter Ockenfels (SPD). Er warf der Stadtspitze indirekt vor, sich nicht ausreichend für die Ansiedlung eines Supermarktes zu engagieren. Flächen in ausreichender Größe seien, anders als in dem Schreiben behauptet, vorhanden.

    Altbürgermeister Walter Mallmann wehrte sich gegen den Vorwurf der Untätigkeit: "Alle Versuche, einen Markt anzusiedeln, sind in den vergangenen Jahren gescheitert." Potenzielle Interessenten verlangten schließlich nicht nur nach großen Verkaufsflächen, sondern auch nach den entsprechenden Kundenparkplätzen. Wer eine Genehmigung des vergrößerten Oberweseler Rewe-Marktes durch die Planungsgemeinschaft behindere, riskiere, dass der Standort schließt.

    "Es geht in dem Schreiben um den Rewe-Markt, den wir St. Goarer alle nutzen", sprach sich auch Ursula Krick (CDU) für eine Unterstützung des an die Planungsgemeinschaft gerichteten Ansinnens aus. Es liege ganz im Interesse aller Ratsmitglieder, die Infrastruktur in der VG zu stärken.

    Bungert: keine Entscheidung gegen Standort St. Goar

    VG-Bürgermeister Bungert wies darauf hin, dass die Entscheidung, die Erweiterung des Oberweseler Rewe-Markts zu unterstützen, keine Entscheidung gegen den Einzelhandelsstandort St. Goar sei. In naher Zukunft werde man ein Einzelhandelskonzept für die gesamte VG erstellen, in dem es zu klären gilt, an welchen Orten in der VG sich schwerpunktmäßig Einzelhandel ansiedeln solle. Benötigt wird ein solches Konzept spätestens dann, wenn es um den geplanten Neubau eines Aldi-Markts im Tuchscheren gehe.

    Von den Überlegungen zum Mittelzentrum war in den von der Ratsmehrheit gebilligten Schreiben übrigens nichts mehr zu lesen. Die VG-Verwaltung ließ in der Ratssitzung eine Neufassung des Briefs an die Planungsgemeinschaft Mittelrhein-Westerwald verteilen, das um die entsprechenden Passagen gekürzt worden war.

    Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Dienstag

    9°C - 20°C
    Mittwoch

    9°C - 18°C
    Donnerstag

    10°C - 17°C
    Freitag

    8°C - 13°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Jahresrückblick 2016 der RHZ
    Anzeige