40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » Rätzebore bleibt ein Magnet der inneren Einkehr
  • Aus unserem Archiv
    Riesweiler

    Rätzebore bleibt ein Magnet der inneren Einkehr

    In diesem Jahr ist es 30 Jahre her, dass die Grundmauern der 1796 zerstörten, ehemaligen Wallfahrtskirche und der Eremitage „Maria Reizenborn“ im Soonwald bei Riesweiler, wieder aufgemauert werden konnten. Dies feiert der Kulturverein Räzebore.

    In den vergangenen drei Monaten waren zahlreiche Veranstaltungen am Räzebore gut besucht. Der Kulturverein Räzebore hofft auch auf guten Zuspruch in der Zukunft. Foto: Kulturverein Räzebore​
    In den vergangenen drei Monaten waren zahlreiche Veranstaltungen am Räzebore gut besucht. Der Kulturverein Räzebore hofft auch auf guten Zuspruch in der Zukunft.
    Foto: Kulturverein Räzebore​

    Vor 20 Jahren wurde, durch Spenden und eine Erbschaft, die frühere Eremitage als kleine Kapelle wieder aufgebaut. Im gleichen Jahr fand auch die Gründung des Kulturvereins Räzebore statt. Der Verein hat zurzeit 140 Mitglieder und kümmert sich um die Pflege sowie den Erhaltung dieses einmaligen Kulturdenkmals bei Riesweiler.

    Wie aktuell der Räzebore immer noch ist, zeigen die im Laufe der vergangenen drei Monate gut besuchten Veranstaltungen mit insgesamt weit über 500 Besuchern sowie die vielen einzelnen Ruhesuchenden, Wallfahrer, Wanderer und Radfahrer, die täglich am Räzebore anzutreffen sind.

    „Besonders empfehlenswert und sehr gut angenommen werden die jährlichen größeren Veranstaltungen, wie die Bittprozession, der Ökumenische Gottesdienst, der Einkehrtag der katholischen Kirchengemeinde, der Lichtergottesdienst und die Waldlesung der Hunsrücker Autorengruppe“, erklärt der Vereinsvorsitzende Rolf Kraemer. „Ein besonderes Highlight in diesem Jahr war das Freiluftkonzert des Künstlers und evangelischen Pfarrers Andy Lang, mit seiner keltischen Harfe und Songpoesie.“ Jedes Jahr, so auch in diesem Jahr, wurden am Räzebore auch Paare getraut und Kinder getauft.

    Auch der Soonwaldbus hat im Juni bei seiner Fahrt zu den Sehenswürdigkeiten des Soonwaldes erstmals Station am Räzebore gemacht. Ein Bus mit der Frauenhilfe aus Kirn war zudem angemeldet, und der Historiker Dr. Volker Keller hat mit Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft Heimatgeschichte und Genealogie des Rhein-Hunsrück-Raumes den Räzebore besucht – ebenso Schüler der Grundschule Riesweiler und des Herzog-Johann-Gymnasiums Simmern im Rahmen eines Wandertags. Auch die Kommunionkinder der Pfarreiengemeinschaft Simmern, Ravengiersburg und Biebern unternahmen im Rahmen ihres Abschlussfestes eine Wanderung vom Riesweiler Sportplatz in den Soonwald zum Räzebore. Ebenso führte der Jahresausflug der Frauenhilfe Dörrebach und der Landfrauen aus Dichtelbach zur Gedenkstätte.

    Alle angemeldeten Besuchergruppen hatten die Herausgeberin des Buches „Der Räzebore“, Anita Kraemer, um Informationen zur Gedenkstätte gebeten. „Sehr viele Besucher waren zum ersten Male dort und, obwohl sie aus der näheren Umgebung kamen, kannten sie den Räzebore vorher nicht und waren sehr beeindruckt von der jahrhundertealten Geschichte dieses Ortes“, erklärt Rolf Kraemer.

    „Es ist dem Vereinsvorstand ein großes Anliegen, weitere Mitglieder zu werben“, führt er weiter aus. „Dabei sind ganz besonders alle Riesweiler Einwohner angesprochen, damit das über 300 Jahre alte, einzigartige Kulturdenkmal Räzebore auch weiterhin „lebt“ und als besonderer „Kraftort“ der Ruhe und Einkehr, in seinem jetzigen guten Zustand erhalten werden kann.“

    Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Dienstag

    9°C - 20°C
    Mittwoch

    9°C - 18°C
    Donnerstag

    10°C - 17°C
    Freitag

    8°C - 13°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Jahresrückblick 2016 der RHZ
    Anzeige