40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » Online-Voting: Carina Bappert aus Oberwesel winkt der Engagementpreis
  • Aus unserem Archiv
    Oberwesel

    Online-Voting: Carina Bappert aus Oberwesel winkt der Engagementpreis

    Carina Bappert aus Oberwesel hat alle Chancen, beim Online-Voting um den Publikumspreis des deutschen Engagementpreises zu gewinnen. Die Übungsleiterin und Sportjugendleiterin der DJK Oberwesel gewann für ihr ehrenamtliches Engagement auf den unterschiedlichsten Ebenen des Sports mit dem Ziel einer nachhaltigen Jugendförderung im vergangenen Jahr den Ehrenamtsförderpreis der Sportjugend Rheinland und wurde somit für den Deutschen Engagementpreis 2017 nominiert. Die Konkurrenz ist groß. Denn mit der jungen Oberweselerin bewerben sich 680 weitere Personen und Projekte aus ganz Deutschland um den Preis.

    Die Konkurrenz ist groß. Mit 680 Kandidaten aus ganz Deutschland stellt sich Carina Bappert aus Oberwesel der Wahl zum Gewinn des Engagementpreises. Bis 20. Oktober läuft das Online-Voting.
    Die Konkurrenz ist groß. Mit 680 Kandidaten aus ganz Deutschland stellt sich Carina Bappert aus Oberwesel der Wahl zum Gewinn des Engagementpreises. Bis 20. Oktober läuft das Online-Voting.
    Foto: DJK Oberwesel

    Der Preis würdigt das freiwillige Engagement der Menschen und all derjenigen, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen sichtbar machen. Eine hochkarätig besetzte Jury wählt die Gewinnerinnen und Gewinner in den jeweils mit 5000 Euro dotierten fünf Kategorien.

    Bis 20. Oktober sind alle Bürger dazu aufgerufen, auf  www.deutscher-engagementpreis.de für ihre Favoriten und den Publikumspreis abzustimmen. Das mögliche Preisgeld für Carina Bappert soll der regionalen Jugendarbeit sowie Projekten, die sie in Zukunft unterstützen oder initiieren möchte, zugute kommen.

    „Gewinnen zu können, wäre Wahnsinn, aber ist wohl bei den vielen Mitbewerbern eher unwahrscheinlich“, sagt Carina Bappert. „Trotzdem freue ich mich sehr über die Nominierung. Es ist schön, wenn die Arbeit, die ich in meiner Freizeit mit Spaß und Freude, aber manchmal natürlich auch Stress, mache, wahrgenommen und gewürdigt wird. Nur so ist es möglich, wirklich etwas zu verändern, was ich auch in Zukunft unbedingt möchte. Ich würde mich sehr freuen, wenn meine Familie und Freunde, aber auch alle, die ich kenne, für mich abstimmen würden, wer weiß, was dann möglich ist“, sagt die Bewerberein in aller Bescheidenheit und Demut.

    Carina Bappert, schon von Kindesbeinen an in der DJK Oberwesel sportlich aktiv, tritt bereits seit 2008 für die Interessen der Jugend auf Vereinsebene ein. Zunächst als Mitglied des Sportjugendausschuss ist sie seit 2013 als Vereinsjugendleiterin tätig und wurde zudem in die DJK-Diözesanjugendleitung berufen. Zudem absolvierte sie bereits in ihrem 16. Lebensjahr die Übungsleiter-C-Lizenz-Ausbildung für Breitensport, mit deren Qualifikation sie mehrere Sportgruppen im Bereich Tanzen und Turnen leitete und leitet. Im Jahr 2014 folgte die Übungsleiter-B-Lizenzausbildung in Bereich „Sport in der Prävention“, im Jahr 2016 die Vereinsmanager-C-Lizenz.

    Diese Qualifikationen sowie die Offenheit und Begeisterungsfähigkeit von Carina Bappert, Studentin für Sport und Deutsch auf Lehramt, bereichern den Oberweseler Sportverein und dessen Jugendarbeit, deren Sportjugendausschuss nunmehr 20 Mitglieder vorweisen kann. Durch diesen Verein ist die Umsetzung vieler verschiedener Projekte und Aktionen möglich, beispielsweise Ferienfreizeiten, Sommeraktionen, Tagesausflüge und interne Aktionen.

    Hierbei ist die Initiative von Carina Bappert in deren Umsetzung und Neuerung hervorzuheben, die so nicht nur dem Verein eine erhöhte Präsenz in der Gesellschaft ermöglicht, sondern auch anderen interessierten Jugendlichen die Chance zum Einbringen in das Vereinsleben gibt. Bei den Aktivitäten sorgt sie stets dafür, dass Jugendliche aktiv mitwirken und die Eigenverantwortung der Jugend gefördert wird.

    Der deutsche Ehrenamtspreis

    Der Deutsche Engagementpreis wird seit 2009 vergeben. Träger ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss großer Dachverbände und unabhängiger Organisationen des gemeinnützigen Sektors sowie von Expertinnen und Experten. Förderer des Deutschen Engagementpreises sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Generali Zukunftsfonds sowie die Deutsche Fernsehlotterie.

    Alle drei Förderer setzen sich kontinuierlich für die Stärkung und Wertschätzung des zivilen Engagements in Deutschland ein.

    Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Dienstag

    -1°C - 1°C
    Mittwoch

    2°C - 3°C
    Donnerstag

    1°C - 5°C
    Freitag

    -1°C - 2°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Jahresrückblick 2016 der RHZ
    Anzeige