40.000
Aus unserem Archiv
Oberwesel

Oberwesel: Koblenzer Straße wegen Bauarbeiten gesperrt

Die Ortsdurchfahrt von Oberwesel, die Koblenzer Straße (K 90), ist für den Durchgangsverkehr gesperrt. Grund dafür sind Straßenbauarbeiten, die bis Ostern fertig sein sollen. Die Pflasterflächen in der Koblenzer Straße werden zwischen dem Abzweig Königsweg und dem Heumarkt/Pliersgasse ausgetauscht. Pflaster raus, Asphaltschicht rein, lautet der Auftrag für die bauausführende Firma. Der 315 Meter lange Sanierungsbereich wurde in zwei Bauabschnitte aufgeteilt, damit die Loreleyklinik für Patienten während der Bauphase anfahrbar bleibt.

In der Koblenzer Straße, der K 90, in Oberwesel, wird das Pflaster durch Asphalt ersetzt. Bis Ostern soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein. Solange bleibt die Oberweseler Ortsdurchfahrt gesperrt.  Foto: Suzanne Breitbach
In der Koblenzer Straße, der K 90, in Oberwesel, wird das Pflaster durch Asphalt ersetzt. Bis Ostern soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein. Solange bleibt die Oberweseler Ortsdurchfahrt gesperrt.
Foto: Suzanne Breitbach

Vor rund 25 Jahren wurde die Koblenzer Straße in Pflasterbauweise ausgebaut. Diese Entscheidung hat sich nicht bewährt. Das lose Pflaster sorgte immer wieder für Lärmbelästigung und Beschwerden bei den Anwohnern. Ähnlich lief es in der Liebfrauenstraße in Oberwesel, wo das Pflaster bereits vor ein paar Jahren gegen Asphalt ausgetauscht wurde.

Das Pflaster löste sich nach und nach. Zahlreiche Beschwerden von Anwohnern landeten auf dem Schreibtisch von Stadtbürgermeister Jürgen Port. Immer wieder musste der Landesbetrieb Mobilität mit einer Kolonne ausrücken, um Flickarbeiten durchzuführen. „Die Oberweseler sind froh, dass die Baustelle künftig für eine Lärmentlastung in der Koblenzer Straße sorgt. Vorsorglich wurden die Versorgungsträger im Vorfeld über die Baustelle informiert, es wurde kein Bedarf angemeldet“, sagt Jürgen Port kurz nach Baubeginn. Lediglich am Krankenhaus soll ein Verteilerkasten versetzt werden, als vorbereitende Maßnahme für die Krankenhauserweiterung.

Die Sanierungskosten in Höhe von 100.000 Euro übernimmt der Kreis. Die Ausführung kann nur unter Sperrung für den Durchgangsverkehr erfolgen. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.

Von unserer Reporterin Suzanne Breitbach

Boppard Simmern
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Regionalwetter
Montag

13°C - 20°C
Dienstag

14°C - 23°C
Mittwoch

16°C - 26°C
Donnerstag

10°C - 24°C
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach