40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » Nur wenige Schäden durch Sturmtief "Burglind": Mittelrhein und Hunsrück kommen glimpflich davon
  • Rhein-HunsrückNur wenige Schäden durch Sturmtief "Burglind": Mittelrhein und Hunsrück kommen glimpflich davon

    Starke Orkanböen haben am frühen Mittwochmorgen die Beamten der Polizeiinspektion Boppard in Atem gehalten. Rund 80 Notrufe gingen dort in den frühen Morgenstunden ein. Zahlreiche Verkehrsbehinderungen zwischen Niederburg und Waldesch wurden gemeldet. Die Schäden durch das Sturmtief „Burglind“ hielten sich im Kreisgebiet aber in Grenzen. Verletzt wurde niemand.

    „Burglind“ brachte vor allem heftige Windböen, Starkregen und Hagel mit sich. Zu einem Unfall mit 3000 Euro Schaden kam es im Gebiet der PI Boppard. Umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste ...

    Lesezeit für diesen Artikel (353 Wörter): 1 Minute, 32 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Donnerstag

    1°C - 7°C
    Freitag

    -1°C - 2°C
    Samstag

    -1°C - 1°C
    Sonntag

    1°C - 2°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Jahresrückblick 2016 der RHZ
    Anzeige