40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » Neue Kreativpiloten kommen aus Dillendorf: Digitales Spielzeug aus dem Hunsrück ausgezeichnet
  • Aus unserem Archiv
    Dillendorf

    Neue Kreativpiloten kommen aus Dillendorf: Digitales Spielzeug aus dem Hunsrück ausgezeichnet

    Das Dillendorfer Start-up-Unternehmen Matoi ist als Kultur- und Kreativpilot ausgezeichnet worden. Im Namen der Bundesregierung wurden zum siebten Mal kreative Unternehmen aus ganz Deutschland für mutige und originelle Geschäftsideen prämiert.

    Die Matoi-Gründerinnen Kerstin Rudat (rechts) und Anissa Wagner (Mitte) aus Dillendorf wurden von Staatssekretärin Brigitte Zypries zu "Kultur- und Kreativpiloten 2016" ernannt.
    Die Matoi-Gründerinnen Kerstin Rudat (rechts) und Anissa Wagner (Mitte) aus Dillendorf wurden von Staatssekretärin Brigitte Zypries zu "Kultur- und Kreativpiloten 2016" ernannt.

    Matoi aus dem Hunsrück ist in diesem Jahr eins von 32 ausgezeichneten Unternehmen. Insgesamt haben sich 600 Unternehmen um den Titel beworben. "Bullerbü-Gefühl mit Silicon-Valley-Technik: diese Kernidee hat uns Schritt für Schritt weitergetragen. Die Auszeichnung bestätigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind", sagten Kerstin Rudat und Anissa Wagner zur Auszeichnung.

    Die Gründerinnen von Matoi errangen im Mai mit ihrem Konzept den ersten Platz im "Ideenwettbewerb Rheinland Pfalz" und wurden im September im Wettbewerb der Großregion "123go" ausgezeichnet. Das Unternehmen aus dem Hunsrück entwickelt Holzspielzeug mit Hightech-Elementen. Die Gründerinnen haben das bewährte Holzspielzeug mit den Möglichkeiten des Hightechs verbunden. "Digital Slow Toys" haben sie die Idee getauft.

    Ihr erstes Projekt ist "imagno", ein interaktives Holzbausystem für Kleinkinder. Die Klötzchen haben ein Innenleben aus Magneten und Sensoren. Per App können damit zum Beispiel Tierfiguren programmiert werden, beim Zusammensetzen der Klötze gibt es akustische Feedbacks wie Geräusche, Songs oder Geschichten. Darüber hinaus enthält die App Diagramme über Spielzeit oder -ablauf, was sie auch für den professionellen oder therapeutischen Einsatz interessant macht.

    Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing gratuliert dem Unternehmen, das auch in hierzulande mehrfach Preise gewonnen hat. "Die Auszeichnung der Bundesregierung für ein Unternehmen aus Rheinland-Pfalz, dass auch hier bereits zweifach in Wettbewerben erfolgreich war, ist eine große Freude. Ich gratuliere Kerstin Rudat und Anissa Wagner, die mit viel Mut und Entschlossenheit daran arbeiten, ihre kreative und vollkommen neue Spielzeugidee auf den Markt zu bringen. Ich möchte, dass Rheinland-Pfalz zum Gründerland Nummer 1 in Deutschland wird. Existenzgründerinnen wie die matoi-Unternehmerinnen sind beispielgebend. Kerstin Rudat und Anissa Wagner können vielen potenziellen Gründern Mut machen, ihre Ideen ebenfalls entschlossen umzusetzen", sagte Wissing zur Auszeichnung von Matoi als Kultur- und Kreativpilot durch die Bundesregierung.

    Mehr zur Firma im Internet unter www.matoi.de

    Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Dienstag

    9°C - 20°C
    Mittwoch

    9°C - 18°C
    Donnerstag

    10°C - 17°C
    Freitag

    8°C - 13°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Jahresrückblick 2016 der RHZ
    Anzeige