40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » Kreistag Rhein-Hunsrück: Wähler wirbeln Listen gehörig durcheinander
  • Aus unserem Archiv
    Rhein-Hunsrück

    Kreistag Rhein-Hunsrück: Wähler wirbeln Listen gehörig durcheinander

    Zwei Dinge lassen sich an der Zusammensetzung des neuen Kreistages - und nicht nur da - ablesen. Erstens: Die Wähler haben das Panaschieren verinnerlicht und machen rege Gebraucht davon, ihre Favoriten nach oben zu wählen. Zweitens: Sympathie, Bekanntheit und Erfahrung schaden nicht, wenn man nach vorne will.

    Hier tagt der Kreistag. Am Montag, 7. Juli, findet die konstituierende Sitzung statt.
    Hier tagt der Kreistag. Am Montag, 7. Juli, findet die konstituierende Sitzung statt.
    Foto: Thomas Torkler

    Von unserem Redaktionsleiter Thomas Torkler

    Am deutlichsten wird das Ganze bei den Grünen, deren Liste am heftigsten durcheinander gewirbelt wurde. Und auf den vorderen Plätzen, die zum Einzug in das Kreisparlament berechtigen, finden sich alte Haudegen: Hans Dunger, Willi Bohn und Achim Baumgarten. Bekannte Gesichter, wobei Hans Dunger mitunter sowohl von den Wählern wie auch von Parteifreunden und Kommunalpolitikern anderer Parteien häufig als "kein richtiger Grüner" bezeichnet wird. Ob das zutreffend ist, muss jeder für sich selbst bewerten.

    Dungers Beliebtheit hat ihn auf jeden Fall von Platz zwölf auf eins klettern lassen. Der geplante Verjüngungsprozess mit neuen Gesichtern scheiterte bei den Grünen, wobei der charismatischen Zilshausener BI-Chefin Ivonne Horbert 317 Stimmen fehlten, um mit Achim Baumgarten gleichzuziehen.

    Bei der FDP kein hoffnungsvoller Nachwuchs in Sicht

    Bei der FDP kann man angesichts des miserablen Abschneidens der Liberalen mit einem Blick auf die in den Kreistag eingezogenen Politiker schlussfolgern, die langjährigen Karrenzieher Auler, Sagel und Hübner, die zuvor auf den ersten drei Plätzen rangierten, haben diese auch mit leichter Veränderung gehalten. Zu mehr reicht es momentan bei der FDP nicht. Eine hoffnungsvolle Nachwuchskraft, die nach vorn gewählt wurde, ist nicht in Sicht.

    In dem Punkt ist die stärkste Fraktion ganz anders aufgestellt. Bei der CDU, die einen Sitz gewann und nun 18 Leute im Kreistag hat, steht die Förderung des Nachwuchses hoch im Kurs. Die Union platzierte daher auch einige Nachwuchskräfte auf aussichtsreichen Listenplätzen. Tobias Vogt, Jan Hartel und Maximilian Ziegler verloren zwar jeweils wenige Positionen, hielten sich aber jeweils in den sicheren Listenbereichen.

    Den Jusos erging es weniger gut. Radoslaw Müller stürzte vom aussichtsreichen Platz 9 der SPD-Liste auf 23 ab. Ruth Greb rutschte von acht auf 18 ab. "Das ist leider häufig so. Zuerst werden die Platzhirsche gewählt. Ich hätte unsere jungen Leute gerne im Kreistag gehabt", kommentierte SPD-Chef Michael Maurer. Doch dafür mangelt es den jungen Leuten wohl noch an Präsenz in der Öffentlichkeit.

    Hauptamtliche Bürgermeister schießen nach vorne

    Ein Problem, das sämtliche Kandidaten, die öffentliche Ämter bekleiden, nicht haben. So schossen alle hauptamtlichen Bürgermeister auf den Parteilisten nach vorne. Dabei ist es nicht unumstritten, ob deren Mitgliedschaft im Kreistag überhaupt sinnvoll ist. Es gibt genügend Stimmen, die sagen, ein Verbandsgemeinde-Bürgermeister habe im Kreistag nichts verloren.

    Dass sie aufgrund ihrer Beliebtheit von den Bürgern nach vorn gewählt wurden, spricht für sie. Dass das aber auch als ehrenamtlicher Stadtbürgermeister funktioniert, hat Andreas Nikolay bewiesen. Als Chef der Kreisstadt ist er eben ständig präsent, was ihn von CDU-Listenplatz 19 auf fünf klettern ließ.

    Ein glänzendes Debüt darf an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben. Dieter Schneider aus Kastellaun hat über viele Jahre als Kastellauner Büroleiter sich viele Sympathien erworben. Auf der Liste der Freien Wähler machte er folgerichtig einen Riesenschritt nach vorn, von 15 auf drei.

    Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Sonntag

    6°C - 9°C
    Montag

    7°C - 10°C
    Dienstag

    9°C - 12°C
    Mittwoch

    8°C - 14°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Jahresrückblick 2016 der RHZ
    Anzeige