40.000
Aus unserem Archiv
Mengerschied

Kneipen sind auch Dorfkultur: Mengerschied hat wieder ein Gasthaus

Es steht schlecht um die gute alte Dorfkneipe. Auch in vielen kleinen Gemeinden im Hunsrück schließen immer mehr Wirtshäuser. Diese Entwicklung macht auch vor Mengerschied nicht halt. Um eine Stück Dorfkultur zu erhalten, ist hier die Gemeinde selbst aktiv geworden.

Der Ruhestand war Joachim Zehmer auf Dauer zu langweilig geworden. Jetzt sorgt er in Mengerschied im Landgasthof am Park für Gemütlichkeit und zufriedene Gäste – und die Gemeinde hat ein Stück Dorfkultur wiederbelebt. Foto:  Werner Dupuis
Der Ruhestand war Joachim Zehmer auf Dauer zu langweilig geworden. Jetzt sorgt er in Mengerschied im Landgasthof am Park für Gemütlichkeit und zufriedene Gäste – und die Gemeinde hat ein Stück Dorfkultur wiederbelebt.
Foto: Werner Dupuis

Sie erwarb ein seit über zwei Jahren leer stehendes Objekt, förderte den Umbau und half schließlich auch bei der Suche nach einem geeigneten Betreiber. Seit Ende November hat der „Landgasthof am Park“ in der Gemündener Straße 15 geöffnet und erfreut sich großer Beliebtheit.

Früher zählte Mengerschied, das zu den größten Orten in der Verbandsgemeinde Simmern gehört, vier Gasthäuser. Dem allgemeinen Trend folgend, hat auch hier ein Kneipensterben stattgefunden. Nur ein Gasthaus blieb bisher davon verschont. Augenscheinliches Symbol dieses Wandlungsprozesses war das Traditionsgasthaus Zur Post, ein stattliche Fachwerkhaus mitten im Dorf, das der Gemeinde gehörte und im vergangenen Herbst abgerissen wurde. Alle Bemühungen der Kommune, das historische Gebäude zwischen Kirche und Gemeindehaus zu erhalten, waren vergeblich. Die Bausubstanz war einfach zu schlecht. Zu lange hatte der Vorbesitzer für die Unterhaltung des mehr als 200 Jahre alten Gebäudes zu wenig getan. Dabei hätte es Fördermöglichkeiten gegeben, denn Mengerschied ist anerkannte Schwerpunktgemeinde in Sachen Dorferneuerung, bekommt relativ hohe Förderquoten im öffentlichen und privaten Bereich.

Der neue Landgasthof ist nun ein gutes Beispiel für die rechtzeitige Kooperation zwischen einer Gemeinde und einem privaten Investor. Schon vor geraumer Zeit hatte die Kommune die verwaiste Gaststätte zusammen mit einem dazugehörigen großen Parkplatzes im Zentrum erworben.

Plus am Rande: Neue Bushaltestelle

Auf einer Seite des Platzes soll eine neue Bushaltestelle erstehen. Sie wird den bisherigen Haltepunkt ersetzten, der in einer unübersichtlichen Kurve gelegen ist und großes Gefahrenpotenzial birgt. Schon lange steht er deswegen besonders bei Eltern, deren Kinder hier auf den Schulbus warten, in der Kritik.

Als Gastwirt konnte Joachim Zehmer gewonnen werden. Der gelernte Koch und Konditor vom Rhein war jahrzehntelang in der Gastronomie tätig. Als Privatier lebt er seit einigen Jahren mit seiner Frau in Kümbdchen. Der Ruhestand ist ihm dann doch zu langweilig geworden. Zehmer wollte zurück an den Herd und an den Tresen – am besten selbstbestimmt in einem kleinen eigenen Gasthaus. Auf der Internetseite von Mengerschied fand er das Objekt seiner Begierde. Mit der Gemeinde wurde er rasch handelseinig. Beide Seiten beteiligten sich an den Renovierungskosten des eingeschossigen Gebäudes. Ein Name war auch schnell gefunden: „Landgasthof am Park“. Er vereint die Bodenständigkeit des Hauses mit den in der Nachbarschaft gelegenen Gärten. Am 20. November wurde Eröffnung gefeiert.

Seitdem brummt's in Zehmers Gasthof: Die Atmosphäre ist gemütlich, aber nicht mit Deko überladen. Die Speisekarte bietet gut bürgerliche, bodenständige und regionale Gerichte, vom Hackbraten bis zu Schnitzel- und Rumpsteak-Variationen. Das knusprige Hähnchen wird nicht in der Fritteuse gegart, sondern im Grill gebraten und braucht deshalb bis zum Servieren auch eine halbe Stunde. Zur Kaffeetafel am Nachmittag verwöhnt der Küchenchef seine Gäste mit selbst gemachten Kuchen, wie Schwarzwälder-Kirsch, Sahne-Pfirsich-Quark-Torte oder dem klassischen Käsekuchen. Montag und Dienstag sind Ruhetage.

Von unserem Reporter Werner Dupuis

Boppard Simmern
Meistgelesene Artikel
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Freitag

-7°C - 0°C
Samstag

-9°C - 1°C
Sonntag

-12°C - -3°C
Montag

-12°C - -6°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Jahresrückblick 2016 der RHZ
Anzeige